Sprinter setzt UAE Tour fort

Cavendish-Sturz auf der 4. Etappe im Video

Foto zu dem Text "Cavendish-Sturz auf der 4. Etappe im Video"
Mark Cavendish konnte das Rennen trotz dieser Szenen fortsetzen. | Foto: Cor Vos

24.02.2022  |  (rsn) – Trotz eines schlimmen Sturzes auf der gestrigen Etappe der UAE Tour nimmt Mark Cavendish das fünfte Teilstück in Angriff. Nachdem der QuickStep-Alpha Vinyl-Sprinter einer Betonschwelle zur Geschwindigkeitsbegrenzung ausweichen wollte, verlor er die Kontrolle über sein Rad und ging zu Boden.

Der Brite schlug dabei mit der rechten Schulter und dem Kopf auf den Asphalt, sein Helm dämpfte aber die Wucht des Aufpralls. Die Rennärzte untersuchten den 36-Jährigen, konnten aber keine Anzeichen für eine Gehirnerschütterung feststellen, sodass er das Rennen fortsetzen konnte.

Nach diesem Zwischenfall rund 130 Kilometer vor dem Ziel kämpfte sich Cavendish mithilfe seiner Teamkollegen zurück ins Peloton und verlor dort erst wieder den Kontakt im Anstieg zum Jebel Jais. Er beendete die Etappe in einer Verfolgergruppe – noch vor vielen seiner Rivalen für die Sprintentscheidung auf der 5. Etappe.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Grand Prix Herning (1.2, DEN)
  • Tour du Finistère (1.1, FRA)
  • Veenendaal-Veenendaal Classic (1.1, NED)
  • Sri Lanka T-Cup (2.2, LKA)
  • Joe Martin Stage Race (2.2, USA)