Auch Heming und Dreßler in den Top Ten

GP Rhodes: Koch fährt bei Drege-Sieg auf Platz drei

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "GP Rhodes: Koch fährt bei Drege-Sieg auf Platz drei"
Christian Koch (Lotto - Kern Haus / rechts) wurde Dritter beim GP Rhodes. | Foto: Team Lotto - Kern Haus

20.03.2022  |  (rsn) - Die deutschen Fahrer haben auf Rhodos abermals ihr Können unter Beweis gestellt. Beim GP Rhodes (1.2) belegte Christian Koch (Lotto - Kern Haus) den dritten Platz. Den Sieg holte sich der Norweger André Drege (Coop), der sich vor seinem dänischen Teamkollegen Andreas Stokro durchsetzte.

Sein Teamkollege Luca Dreßler, zuletzt auf Rhodos bei der South Aegean Tour (2.2) Etappensieger und Gesamtzweiter, wurde beim 186 Kilometer langen Rennen rund um Rhodos Stadt aus der gut 30 Fahrer starken Spitzengruppe heraus Sechster.

Dazwischen konnte sich mit Mika Heming (ATT Investments) noch ein weiterer deutscher Fahrer platzieren. Ebenfalls in der ersten Gruppe kamen die beiden für das Team Vorarlberg fahrenden Schweizer Colin Stüssi und Roland Thalmann ins Ziel, gleiches galt für Kochs Teamkollegen Alexander Tarlton und Dominik Bauer.

Dagegen verpassten die Maloja Pushbikers den Sprung in die erste Gruppe. Sprinter Filippo Fortin war auf Rang 43 bester Fahrer des bayrischen Kontinental-Teams. Zeitgleich mit ihm kam Patrick Reißig auf Platz 55 ins Ziel.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Etoile de Bessèges - Tour du (2.1, FRA)
  • Volta a la Comunitat (2.Pro, ESP)