Italiener wird beim Circuito del Porto Fünfter

Pushbikers-Kapitän Fortin fehlten 50 Meter zum Sieg

Foto zu dem Text "Pushbikers-Kapitän Fortin fehlten 50 Meter zum Sieg"
Fiippo Fortin (Maloja Pushbikers) wurde beim Circuito del Porto Fünfter | Foto: Maloja Pushbikers

01.05.2022  |  (rsn) – Kapitän Filippo Fortin hat für die Maloja Pushbikers beim Circuito del Porto (1.2) den fünften Platz herausgefahren. Den Sieg sicherte sich beim 180 Kilometer langen Rennen rund um Cremona dessen Landsmann Davide Perisco (Colpack).

Fortin sollte seinen Sprint schon früh beginnen, rund 280 Metern vor dem Ziel zog der Italiener schließlich los. Auf den letzten 50 Metern wurde Fortin aber noch von vier Fahrern überholt.

“Unser Ziel war es, hier UCI-Punkte zu holen und auf das Podium zu fahren. Zum Podium haben Filippo am Ende 50 Meter gefehlt, aber dennoch war es für uns ein durchaus zufriedenstellender fünfter Platz“, erklärte der Sportliche Leiter der Maloja Pushbikers, Rupert Hödlmoser, gegenüber radsport-news.com.

Das Rennen wurde auf einem flachen, 14 Mal zu befahrenden Rundkurs ausgetragen.Die Maloja Pushbikers sorgten maßgeblich dafür, dass es zum erwünschten Sprint kam. Diesen bereiteten Felix Meo, Philip Weber und Liam Bertazzo mustergültig vor, Fortin konnte die Vorarbeit aber nicht mit einem Sieg krönen.

-->

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Norway (2.Pro, NOR)
  • Alpes Isère Tour (2.2, FRA)
  • Flèche du Sud (2.2, LUX)
  • Boucles de la Mayenne (2.Pro, FRA)
  • Tour de la Mirabelle (2.2, FRA)
  • Tour of Estonia (2.1, EST)
  • Tour de Kumano (2.2, JPN)