Embrace the World trotzt monsunartigem Regen

Tour du Benin: Peschges verteidigt Gelb, Keller wird Zweiter

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Tour du Benin: Peschges verteidigt Gelb, Keller wird Zweiter"
Marcel Peschges (Embrace the World) im Gelben Trikot | Foto: Stefan Brencher / ETW

06.05.2022  |  (rsn) - Marcel Peschges (Embrace the World) hat auf der 4. Etappe der Tour du Benin (2.2) das Gelbe Trikot verteidigt. Beim Sieg des Südafrikaners Jonathan Bouwer (Nationalteam) kam der 25-Jährige mit dem Feld ins Ziel. Hermann Keller sorgte der Massenankunft fast für den zweiten Sieg von Embrace the World gesorgt. Einen Tag nach dem Solocoup seines Teamkollegen überquerte der Sprinter den Zielstrich als Zweiter.

"Alle von uns sind top motiviert und bereit, morgen noch mal alles zu geben. Wir wollen unbedingt das Gelbe Trikot verteidigen und vielleicht läuft es im Massensprint morgen nach den Plätzen vier, drei und zwei für Hermann noch besser", erklärte Peschges nach der Etappe gegenüber radsport-news.com

Das 130 Kilometer lange Teilstück wurde bei Rückenwind auf einem leicht welligen Kurs ausgetragen. Erschwert wurde das Rennen durch monsunartigen Regen, der kurz nach dem Start einsetzte. "Mit wenig Sicht, aber völligem Vertrauen, ging es im Blindflug hinter meinen Teamkollegen hinterher", so Peschges, der mit seinem Team aber dennoch eine für die Gesamtwertung gefährliche Gruppe bis auf zwei Minuten davonziehen lassen musste.

Nachdem der Regen nachgelassen hatte, fuhr Embrace the World gemeinsam mit der Marokkanischen Nationalmannschaft das Loch wieder zu, auch wenn das Team dabei ohne den gestürzten Mario Boll auskommen musste. "Glücklicherweise geht es ihm gut und er wird morgen wieder mit uns zusammen für Tempo sorgen", gab Peschges Entwarnung.

Auf den letzten Kilometern wollte das deutsche Team seinen Sprinter Keller schonen, um ihn möglichst frisch auf den Schlusskilometer zu bringen. Embrace the World hielt das Feld beisammen, so dass es zur Sprintankunft kam. Dabei war Keller, der während der Etappe schon viel Führungsarbeit hatte leisten müssen, dem Südafrikaner Bouwer knapp unterlegen. "Ein super Ergebnis", kommentierte Peschges das Abschneiden seines Teamkollegen.


-->

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Norway (2.Pro, NOR)
  • Alpes Isère Tour (2.2, FRA)
  • Flèche du Sud (2.2, LUX)
  • Boucles de la Mayenne (2.Pro, FRA)
  • Tour de la Mirabelle (2.2, FRA)
  • Tour of Estonia (2.1, EST)
  • Tour de Kumano (2.2, JPN)