Franzose denkt schon an Comeback

Alaphilippe: “Alles läuft in die richtige Richtung“

Foto zu dem Text "Alaphilippe: “Alles läuft in die richtige Richtung“"
Julian Alaphilippe (Quick-Step - Alpha Vinyl) | Foto: Cor Vos

07.05.2022  |  (rsn) – Über die Social-Media-Plattform Twitter meldete sich nun erstmals Julian Alaphilippe (Quick-Step – Alpha Vinyl) persönlich zu seinem aktuellen Gesundheitszustand. Bei Lüttich-Bastogne-Lüttich war der zweifache Weltmeister schwer gestürzt, brach sich Rippen und das Schulterblatt.

"Meine Genesung verläuft gut und die Schmerzen sind weniger stark. Ich atme viel besser und alles läuft in die richtige Richtung", teilte der Franzose mit. Sein Crash beim Ardennen-Klassiker wirkte nicht nur auf den TV-Bildern dramatisch. Denn wie der zur Ersthilfe eilende Romain Bardet (DSM) berichtete, konnte Alaphilippe sich nach dem Crash nicht bewegen, was etwaige schwere Rückenverletzungen vermuten ließ.

"Ich hoffe, dass dieser große Sturz bald nur mehr eine schlechte Erinnerung sein wird", so Alaphilippe, der sich bei den zahlreichen Unterstützungsbekundungen der Fans bedankte, die ihn in den letzten zehn Tagen sehr berührten. In Absprache mit dem medizinischen Personal will er über seine Comebackpläne entscheiden.

"Im Moment genieße ich die Zeit mit meiner kleinen Familie so gut es geht", so der Franzose, der vor knapp einem Jahr erstmals Vater wurde.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Norway (2.Pro, NOR)
  • Alpes Isère Tour (2.2, FRA)
  • Flèche du Sud (2.2, LUX)
  • Boucles de la Mayenne (2.Pro, FRA)
  • Tour de la Mirabelle (2.2, FRA)
  • Tour of Estonia (2.1, EST)
  • Kyiv Cup (1.2, UKR)
  • Tour de Kumano (2.2, JPN)