Zweiter Ungarn-Tagessieg für Niederländer

Jakobsen auch in Nyiregyhaza nicht zu stoppen

Foto zu dem Text "Jakobsen auch in Nyiregyhaza nicht zu stoppen"
Fabio Jakobsen nun auch im Leadertrikot nach seinem zweiten Etappenerfolg | Foto: Cor Vos

13.05.2022  |  (rsn) – Der Niederländer Fabio Jakobsen (Quick-Step – Alpha Vinyl) war auch auf der 3. Etappe der 43. Ungarn-Rundfahrt (2.1.) im Sprint nicht zu schlagen. Der 25-Jährige, der bei der Polen-Rundfahrt 2020 so schwer gestürzt war, feierte seinen achten Saisonerfolg und verwies in Nyiregyhaza den Franzosen Rudy Barbier (Israel – Premier Tech) sowie den Belgier Sasha Weemaes (Sport Vlaanderen – Baloise) auf die weiteren Plätze.

Hinter dem Niederländer David Dekker (Jumbo – Visma) landete Max Kanter (Movistar) auf einem starken fünften Platz. Sein Landsmann Marius Mayrhofer (DSM) platzierte sich als Achter auch noch in den Top Ten.

Dank der ersprinteten Bonussekunden übernahm Jakobsen auch die Führung in der Gesamtwertung und liegt nach drei der fünf Etappen sechs Sekunden vor dem Belgier Jens Reynders (Sport Vlaanderen – Baloise). Dritter mit einem Rückstand von acht Sekunden ist Barbier vor dem Italiener Elia Viviani. Auch die 4. Etappe rund um Kazincbarcika ist flach, jedoch am Schlussabschnitt am Sonntag kommen dann die kletterstarken Fahrer zum Zug.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Norway (2.Pro, NOR)