Niederländer schneller als zwei Belgier

Groenewegen jubelt in Veenendaal zum vierten Mal

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Groenewegen jubelt in Veenendaal zum vierten Mal"
Dylan Groenewegen (BikeExchange - Jayco) | Foto: Cor Vos

21.05.2022  |  (rsn) – Seinen bereits vierten Triumph bei der Veenendaal – Veenendaal Classic (1.1) hat Dylan Groenewegen (BikeExchange – Jayco) gefeiert. Der Niederländer gewann den Sprint einer 44-köpfigen Spitzengruppe vor den Belgiern Gerben Thijssen (Intermarché – Wanty – Gobert) und Arnaud de Lie (Lotto - Soudal).

Viele Kurven auf schmalen Straßen und einige kleine Hügel kennzeichnen das Eintagesrennen in der niederländischen Provinz Utrecht. “Es war ziemlich hektisch. Es war schwer, am Ende einen Zug zu formieren und vor allem, zusammenzubleiben. Trotzdem konnte mich die Mannschaft zum Glück vorn halten“, kommentierte Groenewegen im Ziel seinen vierten Saisonsieg.

Mit Michiel Heßmann (Jumbo – Visma, 40.) und Niklas Märkl (DSM, 43.) schafften es zwei der drei deutschen Teilnehmer in die erste Gruppe, in den Sprint konnten sie allerdings nicht eingreifen.

-->

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Int. Österreich-Rundfahrt - (2.1, AUT)