Hindley und Kämna trumpfen auf

Highlight-Video der Königsetappe des Giro d´Italia

Foto zu dem Text "Highlight-Video der Königsetappe des Giro d´Italia"
Jan Hirt (Intermarché - Wanty - Gobert) hat die 16. Giro-Etappe gewonnen. | Foto: Cor Vos

24.05.2022  |  (rsn) – Jan Hirt (Intermarché – Wanty – Gobert) hat auf der Königsetappe des 105. Giro d’Italia den größten Erfolg seiner Karriere eingefahren. Der 31-jährige Tscheche entschied das über mehr als 5.200 Höhenmeter führende 16. Teilstück nach 202 Kilometern von Salo nach Aprica mit sieben Sekunden Vorsprung auf den Niederländer Thymen Arensman (DSM) für sich. 1:24 Minuten hinter Hirt sicherte sich der Australier Jai Hindley (Bora – hansgrohe) im Sprint der ersten Verfolger vor Richard Carapaz (Ineos Grenadiers) Rang drei und damit auch vier Bonussekunden.

Auf den weiteren Plätzen folgten zeitgleich die Spanier Alejandro Valverde (Movistar) und Mikel Landa (Bahrain Victorious), der Bremer Lennard Kämna (Bora- hansgrohe), der bis acht Kilometer vor dem Ziel das Rennen anführte, wurde mit 1:38 Minuten Rückstand Siebter. Sein Teamkollege Emanuel Buchmann wurde im letzten Berg des Tages abgehängt und kam 4:11 Minuten hinter dem Etappengewinner auf Platz 14 ins Ziel.

Im Gesamtklassement liegt Hindley jetzt nur noch drei Sekunden hinter dem Rosa Trikot, das Carapaz zum zweiten Mal verteidigte. Joao Almeida (UAE Team Emirates) bleibt Dritter und Führender der Nachwuchswertung, hat nun aber 44 Sekunden Rückstand auf Carapaz, Mikel Landa (Bahrain Victorious) folgt unverändert 59 Sekunden hinter dem Ecuadorianer auf Rang vier. Buchmann (Bora – hansgrohe) büßte eine Position ein, ist auf Rang acht (+4:45) aber weiterhin bester deutscher Profi.

Der Niederländer Koen Bouwman (Jumbo – Visma) verteidigte das blaue Trikot des besten Kletterers, Arnaud Démare (Groupama – FDJ) steht unverändert an der Spitze der Punktewertung.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Int. Österreich-Rundfahrt - (2.1, AUT)