Nur Rang 31 bei Tesson-Sieg

Ronde de l`Oise: Carstensen kam für den Sprint nicht in Position

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Ronde de l`Oise: Carstensen kam für den Sprint nicht in Position"
Lucas Carstensen (Bike Aid) | Foto: Team Bike Aid

05.06.2022  |  (rsn) - Dem Team Bike Aid ist zum Abschluss der Ronde de l`Oise (2.2) die anvisierte Spitzenplatzierung im Sprint nicht geglückt. Beim Sieg des Franzosen Jason Tesson (Auber - St.Michel) musste sich Kapitän Lucas Carstensen mit Rang 31 begnügen.

"Das lief wieder nicht ideal. Im Finale waren wir nur noch zu Dritt. Ich bin ab zwei Kilometer vor dem Ziel meinen eigenen Weg gegangenen, hatte damit aber leider keinen Erfolg und war für den Sprint nicht in Position", erklärte Carstensen nach der 176 Kilometer langen Etappe, die in Beauvais zu Ende ging.

Vom Profil her war das vierte Teilstück das leichteste der Rundfahrt. Allerdings war die Schlussetappe von starkem Wind geprägt. "Immer wieder haben verschiedene Teams versucht, das Feld auseinanderzureißen", berichtete Carstensen. Am Ende aber kam es zum Sprint eines knapp 70 Fahrer starken Feldes.

Vorne nicht mehr vertreten war zu diesem Zeitpunkt Carstensens niederländischer Teamkollege Jesse de Rooij, der 60 Kilometer vor dem Ziel gestürzt war und die Rundfahrt aufgeben musste. "Er musste genäht werden, ist aber halbwegs in Ordnung", gab der Hamburger Entwarnung.

Den Gesamtsieg sicherte sich indes der Australier James Fouché (Black Spoke). Julian Lino, der beste Fahrer von Bike Aid, schloss die Rundfahrt auf Rang 37 ab.

 

Results powered by FirstCycling.com

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Int. Österreich-Rundfahrt - (2.1, AUT)
  • Sibiu Cycling Tour (2.1, ROU)