Chemotherapie hat bereits begonnen

LeMond leidet unter Leukämie

Foto zu dem Text "LeMond leidet unter Leukämie"
Greg LeMond | Foto: Cor Vos

06.06.2022  |  (rsn) – Greg LeMond hat in einem Statement auf seiner Website bekanntgegeben, dass er unter chronischer myeloischer Leukämie leidet. "Glücklicherweise ist es eine Art Krebs, der behandelbar ist und eine Art Leukämie, die nicht lebensgefährlich ist", so der 60-jährige US-Amerikaner, der in den Jahren 1986, 1989 und 1990 die Tour de France gewonnen hat.

"Ich habe mich einige Wochen müde gefühlt, weshalb ich zu einem Check-up gegangen bin, der auch Blutuntersuchungen beinhaltete. Nach einer Reihe von Tests und einer Knochenmarksbiopsie habe ich letzte Woche Freitag meine Diagnose bekommen", erklärte LeMond, der bereits in dieser Woche seine erste Chemotherapie begonnen hat.

Ihm sei gesagt worden, dass er in einigen Monaten wieder auf dem Wege der Besserung sein sollte und die Langzeitprognose gut sei. LeMond betonte in seinem Statement auch immer wieder die künftigen Pläne seiner Firma LeMond Bicycles und dass er sich darauf freue, im Sommer 2023 wieder die Tour de France besuchen zu können. Zunächst aber befinde er sich nun bei seinen Ärzten in den besten Händen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Int. Österreich-Rundfahrt - (2.1, AUT)
  • Sibiu Cycling Tour (2.1, ROU)