Zwei Sekunden entscheiden für Ganna

Highlight-Video der 4. Etappe des Critérium du Dauphine

Foto zu dem Text "Highlight-Video der 4. Etappe des Critérium du Dauphine"
Der Weltmeister gewinnt bei der Dauphiné das Zeitfahren - Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) | Foto: Cor Vos

08.06.2022  |  (rsn) – Italiens Zeitfahrweltmeister Filippo Ganna (Ineos – Grenadiers) hat das 32 Kilometer lange Einzelzeitfahren auf der 3. Etappe des Critérium du Dauphiné für sich entschieden können. Der 25-Jährige musste aber bis zum letzten Fahrer um seinen Sieg zittern, denn gerade einmal zwei Sekunden trennten ihn und Spitzenreiter Wout Van Aert (Jumbo – Visma), der sich zum zweiten Mal in Folge mit Rang zwei in der Tageswertung begnügen muss.

Auf dem dritten Platz landete der Brite Ethan Hayter (Ineos – Grenadiers), der gerade einmal 17 Sekunden langsamer war auf der Strecke von Montbrison nach La Batie d’Urfe. An der vierten Stelle platzierte sich Mattia Cattaneo (Quick-Step – Alpha Vinyl) mit einem Rückstand von 39 Sekunden. Dahinter kam Gesamtwertungsfavorit Primoz Roglic (Jumbo – Visma), der 42 Sekunden auf Ganna verlor.

Die starke Zeitfahrleistung des niederländischen Teams unterstrich Jonas Vingegaard, letztjähriger Tourzweiter, der sich als Siebter topplatzieren konnte. Jannik Steimle (Quick-Step – Alpha Vinyl) wurde Zwölfter, der Österreicher Patrick Konrad verlor 1:58 Minuten und landete auf Rang 22.

In der Gesamtwertung führt Van Aert nun vor Cattaneo, der 53 Sekunden hinter dem Belgier liegt. Dann kommen schon die Teamkollegen des Führenden Roglic (+ 0:56) und Vingegaard (+ 1:26) auf den Rängen drei und vier. Hayter ist neuer Fünfter, zeitgleich mit dem Dänen. Konrad, der als Gesamtvierter das Zeitfahren in Angriff nahm, verlor zehn Plätze und liegt nun auf Position 14.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Int. Österreich-Rundfahrt - (2.1, AUT)
  • Sibiu Cycling Tour (2.1, ROU)
  • Trofeo Città di Brescia (1.2, ITA)