Nach Faustschlag im Finale

Molano bei Dauphiné disqualifiziert

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Molano bei Dauphiné disqualifiziert"
Auch im Ziel hatte sich Juan Sebastian Molano (UAE Team Emirates) noch nicht beruhigt. | Foto: Cor Vos

10.06.2022  |  (rsn) – Seinen gewonnenen Sprint des Feldes um den siebten Platz auf der 6. Etappe des Critérium du Dauphiné konnte Juan Sebastian Molano (UAE Team Emirates) nicht lange genießen. Der Kolumbianer wurde von der Jury wegen eines Faustschlages disqualifiziert.

“Auf der Zielanfahrt war es schnell und angespannt und in der Hitze des Gefechts ist mir ein gefährlicher Fehler unterlaufen“, wurde Molano in einem Tweet seiner Mannschaft als Reaktion auf den Hieb auf den Kopf Hugo Pages (Intermarché – Wanty – Gobert) zitiert. “Ich möchte mich bei Hugo Page und allen Fahrern für das, was passiert ist, entschuldigen. Ich verstehe, warum ich disqualifiziert wurde und kann nur sagen, dass ich es bereue und daraus lerne“, reagierte er auf seinen Ausschluss aus dem WorldTour-Rennen.

Video des Fautschlages

Direkt nach dem Zieleinlauf zeigte sich der 27-Jährige noch weniger einsichtig als er Page, der vertretungsweise Grün trug, erneut unfreundlich begegnete. Der Auslöser für die Wut des Kolumbianers ist nicht bekannt.

Video der Szenen nach der Zielankunft

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Int. Österreich-Rundfahrt - (2.1, AUT)
  • Sibiu Cycling Tour (2.1, ROU)