Italiener jubelte als Zweiter wie ein Sieger

Bettiol: “Jetzt werden alle Witze über mich machen“

Von Peter Maurer

Foto zu dem Text "Bettiol: “Jetzt werden alle Witze über mich machen“"
Bettiol jubelt, weil er glaubte, die 2. Etappe der Tour de Suisse gewonnen zu haben. | Foto: Cor Vos

13.06.2022  |  (rsn) – Die Zuschauer der 2. Etappe der Tour de Suisse staunten nicht schlecht! 38 Sekunden nach dem jubelnden Etappensieger Andreas Leknessund (DSM) riss der Zweitplatzierte des knapp 200 Kilometer langen Abschnitts von Küsnacht nach Aesch, der Italiener Alberto Bettiol (EF Education – EasyPost), auch die Arme in die Höhe, als er die Ziellinie überquerte. Überglücklich stieß er mehrmals vor Freude die Faust in die Luft. Der 28-Jährige dachte, er hätte seinen ersten Sieg seit über einem Jahr erzielt. Doch er hatte nicht mitbekommen, dass der Gewinner längst im Ziel war.

"Ich wusste nicht, dass jemand weg war“, erklärte Bettiol hinterher. "Mein Funk war aus und ich war auf den Sprint konzentriert. Morgen werden sie wieder Witze über mich machen, aber das gehört zum Rennen dazu“, ahnte der Sieger der Flandern-Rundfahrt von 2020 was auf ihn zukommen wird.

Mit seinem Fauxpas reihte er sich in eine Reihe von Fahrern und Fahrerinnen ein, denen dieses Missgeschick auch schon passierte. Noch immer sind die Bilder der jubelnden Annemiek Van Vleuten bei den Olympischen Spielen im Gedächtnis, als die Niederländerin über den Zielstrich fuhr und dort dann erfahren musste, dass die Österreicherin Anna Kiesenhofer schon vor ihr da war.

"Ich habe meine italienischen Freunde geschlagen und mich darüber gefreut", versuchte es Bettiol mit Humor zu nehmen. Denn im Sprint der Verfolger konnte er nicht nur die schnellen Andrea Pasqualon (Intermarché – Wanty – Gobert) und Matteo Trentin (UAE Team Emirates) auf die weiteren Plätze verweisen, sondern auch Topsprinter Michael Matthews (BikeExchange – Jayco).

Im Ziel wurde Bettiol sogar noch von einigen seiner Teamkollegen beglückwünscht, auch Nikias Arndt (DSM), Sechster und Mannschaftsgefährte des norwegischen Etappengewinners Leknessund, klopfte ihm auf die Schultern.

Bettiol erfuhr dann wohl von Matteo Trentin, dass schon einer vor ihm angekommen war. Denn der Tagesfünfte machte sich über seinen Freund lustig, hob noch mal dessen Arm als Zeichen des Sieges in die Höhe (siehe Video).

Erstes Topergebnis nach eineinhalb rennfreien Monaten

Bettiol muss weiter auf seinen ersten Saisonerfolg warten. "Nach einem schlechten Tag gestern sind wir zurück in der Spur", meinte er zur Leistung von ihm und seiner Mannschaft, die ihn im Finale voll unterstütze. Auf der Auftaktetappe am Sonntag war kein Fahrer in den pinken Trikots von EF Education – EasyPost ganz vorne zu finden gewesen. Am Montag klappte es deutlich besser und mit Jonas Rutsch brachten sie auch einen Athleten in die Gruppe des Tages.

Nach einer bescheidenen Klassikersaison hofft Bettiol nun auf gute Ergebnisse bei der Tour, die er zum vierten Mal in seiner Karriere bestreiten wird. "Ich habe meine Vorbereitung für die Tour de France gerade erst begonnen", so der Italiener, der seit Lüttich-Bastogne-Lüttich kein Rennen bestritt. "Es wird noch viel mehr von mir kommen. Ich werde mich bei der Tour de Suisse stark verbessern, weil es ein hartes Rennen ist. Das ist perfekt für mich", fügte er abschließend an.

Mehr Informationen zu diesem Thema

21.06.2022TdS: Brand schnappt Faulkner noch den Gesamtsieg weg

(rsn) – Mit ihrem Sieg auf der abschließenden 4. Etappe der Tour de Suisse Women (2.Pro) hat Lucinda Brand (Trek – Segafredo) ihre Konkurrentin Kristen Faulkner (BikeExchange - Jayco) noch von d

20.06.2022Trotz Rückschlägen: Bora - hansgrohe in der Schweiz stark wie nie

(rsn) - Nur drei Fahrer von Bora – hansgrohe erreichten das Ziel der Tour de Suisse in Vaduz. Trotzdem gewannen die Raublinger die Mannschaftswertung und belegten mit Sergio Higuita Platz zwei auf d

20.06.2022Highlight-Video des Abschluss-Zeitfahrens der Tour de Suisse

(rsn) - Geraint Thomas (Ineos Grenadiers) hat im abschließenden Zeitfahren der Tour de Suisse in Vaduz Sergio Higuita (Bora – hansgrohe) noch aus dem Gelben Trikot gefahren. Der Brite sicherte sic

19.06.2022Thomas Gesamtsieger: Tour de Suisse bleibt fest in Ineos-Hand

(rsn) – Auch die diesjährige Ausgabe der Tour de Suisse ging an Ineos Grenadiers. Nachdem die britische Mannschaft bereits 2019 durch Egan Bernal und 2021 durch Richard Carapaz den Gesamtsieg feier

19.06.2022Sagan zum dritten Mal positiv auf Corona getestet

(rsn) - Peter Sagan (TotalEnergies) ist schon zum dritten Mal positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Der Slowake war bei einer  Routinekontrolle nach der 7. Etappe der Tour de Suisse auffälli

19.06.2022Evenepoel will Tour de Suisse mit gutem Gefühl abschließen

(rsn) – Angetreten zur Tour de Suisse war er als einer der Topfavoriten, doch vor dem Abschlusszeitfahren ist der Gesamtsieg für Remco Evenepoel (Quick-Step Alpha Vinyl) außer Reichweite. Denn auf

19.06.2022Vorschau auf die Rennen des Tages / 19. Juni

(rsn) - Welche UCI-Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus, welche Fahrer und Teams stehen am Start und wer sind die Favoriten? Wir geben Ihnen kompakt und übersichtl

18.06.2022TdS: Higuita holt für Bora - hansgrohe das Gelbe Trikot zurück

(rsn) – Für Bora – hansgrohe sind die letzten Tage der Tour de Suisse eine Berg- und Talfahrt. Nach dem Etappensieg und der Gesamtführung des Kapitäns Aleksandr Vlasov wurde eben dieser gemeins

18.06.2022Highlight-Video zur 7. Etappe der Tour de Suisse

(rsn) - Die letzte Kletterprüfung der Tour de Suisse endete mit einem Ausreißersieg von Thibaut Pinot (Groupama - FDJ). Der Franzose setzte sich am Ende bei der Bergankunft in Malbun als Solist dur

18.06.2022Tour de Suisse: Pinot siegt nach Izagirres Einbruch

(rsn) – Aus schier aussichtsloser Position konnte sich Thibaut Pinot (Groupama – FDJ) in Malbun die 7. Etappe der Tour de Suisse sichern. Er verwies aus einer Ausreißergruppe heraus Oscar Rodrigu

18.06.2022Weitere Corona-Fälle bei der Tour de Suisse

(rsn) - Bei der Tour de Suisse gibt es weitere Corona-Fälle. Wie Bora-hansgrohe am Morgen per Twitter mitteilte, wurde Marco Haller positiv auf Covid19 getestet und wird entsprechend nicht zur 7. Et

18.06.2022Tour de Suisse: Kann Küng nur der Anruf seiner Frau stoppen?

(rsn) - Ob Stefan Küng (Groupama - FDJ) auf den Spuren seines Landsmanns Fabian Cancellara wandelt? Der mittlerweile zurückgetretene Berner entwickelte sich in seiner Karriere vom Klassiker- und Z

Weitere Radsportnachrichten

21.06.2024Archibald erleidet Schien- und Wadenbeinbruch bei Garten-Unfall

(rsn) – Katie Archibald wird nicht an den Olympischen Spielen im August in Paris teilnehmen können. Das bestätigte das britische Bahnrad-Ass am Donnerstag mit einem Post auf Instagram vom Krankenb

20.06.2024Mohoric wird in Slowenien Pogacars Nachfolger, Küng siegt in der Schweiz

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den Nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst stehen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe am Wochenende die Straßenrennen folgen. Wir liefern hier eine

20.06.2024Van der Breggen will´s nochmal wissen

(rsn) - Nach drei Jahren als Sportliche Leiterin von SD Worx – Protime wird Anna van der Breggen ab dem 1. Januar 2025 wieder als Fahrerin für den niederländischen Rennstall unterwegs sein. “Ich

20.06.2024Sinkeldam kündigt Rücktritt zum Saisonende an

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

20.06.2024Longo Borghini büßt Titel und Olympiaticket an Guazzini ein

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst stehen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe am Wochenende die Straßenrennen folgen. Wir liefern eine Zusam

20.06.2024Österreichs Stars kämpfen in Mühlviertler Hügelwelt um die Titel

(rsn) - Das Mühlviertel ist vom 21. – 23. Juni 2024 Austragungsort der Österreichischen Staatsmeisterschaften im Einzelzeitfahren und im Straßenrennen. Im Zeitfahren der Frauen wird auf dem 23,6

20.06.2024Sporza: Vlasov verzichtet auf möglichen Olympia-Start

(rsn) – Aleksander Vlasov (Bora – hansgrohe) gehört zwar zu denjenigen russischen und weißrussischen Sportlern, die vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) die vorläufige Erlaubnis erhalt

20.06.2024Visma - Lease a Bike fährt die Tour in blauen Trikots

(rsn) – Visma – Lease a Bike wird wie in den vergangenen Jahren auch die Tour de France in einem eigens dafür konzipierten Trikot bestreiten. Wie der niederländische Rennstall auf X – ehemals

20.06.2024Visma - Lease a Bike mit Vingegaard und van Aert zur Tour

(rsn) – Jetzt ist es offiziell: Visma – Lease a Bike wird mit Titelverteidiger Jonas Vingegaard und Wout van Aert am 29. Juni in Florenz zum Start der 111. Tour de France antreten. Wie der niede

20.06.2024Die Aufgebote für die 111. Tour de France

(rsn) – Am 29. Juni beginnt im italienischen Florenz die 111. Tour de France. Auf der Startliste stehen insgesamt 176 Profis aus 22 Teams, die in der toskanischen Metropole die zweite Grand Tour des

20.06.2024Die Favoriten für die Elite-Zeitfahren und -Straßenrennen

(rsn) - Am Freitag beginnen in Bad Dürrheim und Donaueschingen die Deutschen Straßen-Meisterschaften mit dem Zeitfahren der U23 Frauen. Am Sonntag endet das dreitägige Spektakel gegen 16:45 Uhr mit

19.06.2024Wiggins laut Anwalt bankrott und obdachlos

(rsn) - Sir Bradley Wiggins soll laut britischen Medienberichten bankrott und obdachlos sein. Der Toursieger von 2012 hatte schon seit mehreren Jahren mit finanziellen Problemen zu kämpfen, laut der

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine