Souveräne Titelverteidigung bei Slowenien-Rundfahrt

Sprintduell gegen Mohoric: Pogacar gewinnt auch Schlussetappe

Foto zu dem Text "Sprintduell gegen Mohoric: Pogacar gewinnt auch Schlussetappe"
Tadej Pogacar (UAE Team Emirates, li.) hat zum Abschluss der Slowenien-Rundfahrt die 5. Etappe gewonnen. | Foto: Cor Vos

19.06.2022  |  (rsn) - Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat auch zum Abschluss der Slowenien-Rundfahrt unter Beweis gestellt, dass er der mit Abstand stärkste Fahrer im Feld gewesen ist. Der zweimalige Toursieger feierte am Schlusstag seinen zweiten Etappensieg - zwei weitere hatte er seinem Teamkollegen Rafal Majka überlassen - und machte damit die souveräne Titelverteidigung perfekt.

Auf der 155 Kilometer langen 5. Etappe von Vrhnika nach Novo Mesto konnte im letzten steilen Anstieg des Tages zehn Kilometer vor dem Ziel nur Matej Mohoric (Bahrain Victorious) Pogacars Attacke folgen, in der folgenden Abfahrt konnte noch Majka aufschließen.

Das Trio machte schließlich den Tagessieg unter sich aus, wobei Pogacar auf den letzten Metern über Kopfsteinpflaster noch am favorisierten Mohoric vorbeiziehen konnte. Kurz dahinter rollte Majka als Dritter drei über den Zielstrich. 26 Sekunden später entschied mit Luka Mezgec (BikeExchange - Jayco) ein weiterer Slowene den Sprint der ersten Verfolgergruppe für sich.

“Das Ziel war es, das Führungstrikot zu verteidigen. Im Anstieg habe ich einfach versucht, so schnell wie möglich hochzufahren. Im Sprint habe ich dann einfach alles rausgehauen, auch um mich beim Team für die starken Helferdienste zu revanchieren“, erklärte Pogacar.

Im Schlussklassement lag Pogacar zwölf Sekunden vor Majka und deutliche 2:32 Minuten vor seinem Landsmann Domen Novak (Bahrain Victorious).

So lief das Rennen:

Die Schlussetappe der Tour of Slovenia wurde zunächst von einer acht Fahrer starken Spitzengruppe um den Tschechen Daniel Turek (Felbermayr Simplon Wels) bestimmt. Zwar gestand das Feld den Ausreißern fünf Minuten Vorsprung zu, doch der war auf den letzten 50 Kilometer bereits auf 90 Sekunden geschrumpft, so dass ein Ausreißercoup praktisch ausgeschlossen war.

Eingangs der Schlussrunde betrug der Abstand nur noch eine halbe Minute und das Feld ließ sich auch nicht durch einen schweren Sturz, in den unter anderem der Österreicher Mario Gamper (Felbermayr Simplon Wels) verwickelt war, in seiner Aufholjagd aus dem Konzept bringen. Die Ausreißer waren 10,5 Kilometer vor dem Ziel am Fuß des letzten Anstiegs des Tages gestellt, und hier ging Pogacar in die Offensive. Mit seiner Attacke in der nur 1,3 Kilometer langen, aber zehn Prozent steilen Steigung initiierte der 23-Jährige das Spitzentrio, das schließlich den Sieg unter sich ausmachte.

Results powered by FirstCycling.com


 

Mehr Informationen zu diesem Thema

20.06.2022Pogacar ist bereit für die Tour - sind es seine Helfer auch?

(rsn) – Nach dem Fleche Wallonne gönnte sich Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) mit Blick auf die Tour de France eine achtwöchige Rennpause. Erst zur Slowenien-Rundfahrt (2.Pro) kehrte der Titelver

19.06.2022Vorschau auf die Rennen des Tages / 19. Juni

(rsn) - Welche UCI-Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus, welche Fahrer und Teams stehen am Start und wer sind die Favoriten? Wir geben Ihnen kompakt und übersichtl

18.06.2022Tour of Slovenia: Pogacar überlässt Majka erneut den Etappensieg

(rsn) - Tadej Pogacar und sein UAE-Team spielen bei der Slowenien-Rundfahrt (2.Pro) weiter mit der Konkurrenz. Auf der Königsetappe attackierten Spitzenreiter Pogacar und sein zweitplatzierter Teamk

18.06.2022Vorschau auf die Rennen des Tages / 18. Juni

(rsn) - Welche UCI-Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus, welche Fahrer und Teams stehen am Start und wer sind die Favoriten? Wir geben Ihnen kompakt und übersichtl

17.06.2022Tour of Slovenia: Pogacar in der Heimat mit einem Doppelschlag

(rsn) – Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat am dritten Tag der Slowenien-Rundfahrt (2.Pro) einen Doppelschlag gelandet. Der Slowene entschied die anspruchsvolle 3. Etappe seiner Heimatrundfahrt in

17.06.2022Jumbo-Coach Zeeman: “Im Peloton geht die Angst umher“

(rsn) - Nach den zahlreichen positiven Corona-Tests bei der Tour de Suisse und weiteren aktuellen Fällen im Profiradsport, sind im Peloton die Sorgen groß, dass die noch ansteckendere Omikron-Varia

17.06.2022Vorschau auf die Rennen des Tages / 17. Juni

(rsn) - Welche UCI-Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus, welche Fahrer und Teams stehen am Start und wer sind die Favoriten? Wir geben Ihnen kompakt und übersichtl

16.06.2022Groenewegen lässt Ackermann keine Chance

(rsn) – Dylan Groenewegen (BikeExchange – Jayco) hat überlegen und mit mehr als einer Radlänge Vorsprung den ersten Massensprint der Slowenien-Rundfahrt gewonnen. Der Niederländer setzte sich i

16.06.2022Vorschau auf die Rennen des Tages / 16. Juni

(rsn) - Welche UCI-Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus, welche Fahrer und Teams stehen am Start und wer sind die Favoriten? Wir geben Ihnen kompakt und übersichtl

15.06.2022Majka schon vor der Tour für seine Helferdienste belohnt

(rsn) - Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat zum Auftakt der Slowenien-Rundfahrt (2.Pro) auch ohne gewonnen zu haben eine Demonstration seiner Stärke geliefert. Zum einen ließ der Slowene bei sein

15.06.2022Majka und Pogacar machen gleich zum Auftakt Rambazamba

(rsn) – Das UAE Team Emirates hat gleich zum Auftakt der Slowenien-Rundfahrt ein Ausrufezeichen gesetzt und für eine Vorentscheidung in der Gesamtwertung gesorgt: Der Pole Rafal Majka gewann die 1.

15.06.2022Pogacars Tour-Generalprobe: Mit wie viel Vorsprung wird er siegen?

(rsn) – Bei der am Mittwoch beginnenden Slowenien-Rundfahrt (2.Pro) unterzieht sich Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) in seiner Heimat vor der Tour de France einem letzten Härtetest. Die einzige Fr

Weitere Radsportnachrichten

02.03.2024Alle Aufgebote für die 18. Strade Bianche

(rsn) – Obwohl am Samstag die erst 18. Ausgabe der Strade Bianche (1.UWT) ansteht, gehört das spektakuläre Eintagesrennen über die weißen Schotterpisten der Toskana bereits zu den Klassikern des

02.03.2024Die Aufgebote für die 10. Strade Bianche Donne

(rsn) – Wenn am Fortezza Medicea vor den Toren der Altstadt von Siena am Samstag um 9:30 Uhr der Startschuss zur 10. Auflage der Strade Bianche Donne fällt, machen sich 24 Teams mit je sechs Fahrer

02.03.2024Bahrain fängt Wisniowski auf

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

02.03.2024Neue Regeln sollen Crossstars zur Weltcup-Teilnahme zwingen

(rsn) – Die vielen Absagen von Topfahrern für die Cyclocross-Weltcups waren sowohl der UCI als auch Veranstalter Flanders Classics in diesem Winter ein Dorn im Auge. Schon während der Saison rausc

01.03.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wie geht´s zum Liveticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir jeden Morgen

01.03.2024Pidcock: “Ich verspüre keinen zusätzlichen Druck“

(rsn) – Auch die 18. Ausgabe der Strade Bianche (1.UWT) wird wieder spektakuläre Bilder liefern, zumal das Rennen in diesem Jahr um gleich 30 Kilometer verlängert wurde. Wir haben vor dem Start in

01.03.2024One Cycling: Gegenwind wohl vor allem aus Frankreich

(rsn) – Rund um das geplante Radsport-Reformprojekt ´One Cycling´ verhärten sich offenbar die Fronten. Nachdem sich schon Tour-de-France-Chef Christian Prudhomme Mitte Februar vehement gegen die

01.03.2024Adam Yates muss auf Tirreno-Adriatico verzichten

(rsn) – Der auf der 3. Etappe der UAE Tour gestürzte Adam Yates (UAE Team Emirates) hat sich von den Folgen von der dabei zugezogenen Gehirnerschütterung offenbar noch nicht erholt und wird deshal

01.03.2024Ein junger Klassiker für die ganz großen Namen

(rsn) – Auch wenn die seit 2007 veranstaltete Strade Bianche eine im Vergleich zu den traditionellen Eintagesrennen in Belgien, Frankreich oder Italien noch relativ junge Veranstaltung ist, so hat s

01.03.2024Pogacar aus dem Stand zum zweiten Strade-Triumph?

(rsn) – So spät wie noch nie in seiner bisherigen Profikarriere startet Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) in die Saison. Bei der 18. Strade Bianche (1.UWT) wird der Slowene am Samstag sein sechstes

01.03.2024Nachwuchsfahrer aus Valverdes Team tödlich verunglückt

(rsn) – Der 18-jährige Spanier Juan Pujalte ist bei einem Trainingsunfall ums Leben gekommen. Das bestätigte sein Valverde Team-Ricardo Fuentes. “Ich bin am Boden zerstört über den Tod von J

01.03.2024Diesmal ein Duell Evenepoel gegen Roglic?

(rsn) - Am Sonntag beginnt in Les Mureaux, einem Vorort der französischen Hauptstadt, die 82. Ausgabe von Paris-Nizza (2.UWT). Eine Woche später endet die Fernfahrt wie gewohnt auf der Promenade de

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Strade Bianche (1.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Grand Prix Criquielion (1.2, BEL)
  • Grand Prix Syedra Ancient City (1.2, TUR)
  • Le Tour des 100 Communes (1.2, FRA)
  • Salverda Bouw Ster van Zwolle (1.2, NED)
  • Visit South Aegean Islands (2.2, GRE)