Drei Wirbel, eine Rippe und Bruch im Hinterkopf

Süßemilch viel schwerer verletzt als zuerst diagnostiziert

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Süßemilch viel schwerer verletzt als zuerst diagnostiziert"
Laura Süßemilch (Plantur – Pura) | Foto: Cor Vos PRÜFEN

01.08.2022  |  (rsn) – Zwei gebrochene Wirbel wurden Laura Süßemilch (Plantur – Pura) nach ihrem Sturz auf der 2. Etappe der Tour de France Femmes attestiert. Nach anhaltender Schmerzen trotz starker Medikamente wurden in der BG Klinik Tübingen drei weitere Brüche festgestellt, meldete die Deutsche am Montagabend auf ihrem Instagram-Kanal.

“Die letzten Tage bin ich durch die Hölle gegangen“, begann sie ihren Post. Nachdem ein starkes Stechen im Kopf ihr trotz starker Schmerzmittel weiterhin Probleme bereitete, wurde die 25-Jährige nach Tübingen verlegt, wo nach weiteren Untersuchungen ein dritter Wirbelbruch sowie eine gebrochene Rippe und ein Bruch im Hinterkopf festgestellt wurden.

“Jetzt kann ich sagen: Gott sei Dank, dass ich noch lebe und in ein paar Wochen wieder 100% gesund werde. Ich brauche keine Operation, ich kann konservativ behandelt werden“, so die Weltmeisterin in der Mannschaftsverfolgung, die sich aktuell wieder auf dem Weg der Besserung befindet: “Aktuell kann ich schon aus dem Bett aufstehen und in Begleitung gehen. Der Plan ist, das Krankenhaus in wenigen Tagen zu verlassen“, schrieb sie. “Ich werde stärker zurückkommen!“, versprach sie abschließend.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.Pro, DEN)
  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Grand Prix Kapuzbasi (1.2, TUR)