Bora-Duo Hindley und Kelderman auf vier und sechs

Buitrago übernimmt mit Auftaktsieg die Führung in Burgos

Foto zu dem Text "Buitrago übernimmt mit Auftaktsieg die Führung in Burgos"
Santiago Buitrago (Bahrain Victorious) | Foto: Cor Vos

02.08.2022  |  (rsn) – Santiago Buitrago (Bahrain Victorious) hat den Auftakt der Burgos-Rundfahrt (2.Pro) gewonnen. Der Kolumbianer setzte sich nach 157 Kilometern rund um Burgos hinauf zum 900 Meter langen Alto del Castillo nach einer frühen Attacke im Schlussanstieg als Solist mit drei Sekunden Vorsprung auf die ersten Verfolger durch und übernahm mit seinem dritten Saisonerfolg auch die Führung in der Gesamtwertung.

"Ich freue mich sehr über diesen Sieg. Ich habe es hier im letzten Jahr schon bei dieser Ankunft probiert, aber jetzt habe ich mehr Erfahrung und habe meine Attacke gut getimed.", erklärte der Mann des Tages nach dem Rennen.

Platz zwei belegte der Portugiese Ruben Guerreiro (EF Education – Easy Post) vor dem Briten Tao Geoghegan Hart (Ineos Grenadiers) und dem australischen Giro-Sieger Jai Hindley (Bora – hansgrohe). Vincenzo Nibali (Astana Qazaqstan) folgte mit fünf Sekunden Rückstand auf Rang fünf, Sechster wurde mit Wilco Kelderman ein weiterer Fahrer von Bora – hansgrohe.

So lief das Rennen:

Der Auftakt wurde von einer dreiköpfigen Spitzengruppe bestimmt, die sich durch den Vorstoß von Xabier Azparren (Euskaltel – Euskadi) bildete. Das Trio fuhr sich einen Maximalvorsprung von knapp neun Minuten heraus, allerdings ging der Vorsprung schnell zurück, als im Peloton die WorldTeams das Tempo anzogen. 22 Kilometer vor dem Ziel waren die Ausreißer wieder gestellt.

Kurz darauf ging es den 900 Meter langen Alto del Castillo hinauf, wo 15 Kilomter später das Rennen auch zu Ende ging. Im Anstieg attackierte Raul Garcia (Equipe Kern Pharma) und konnte sich einen kleinen Vorsprung herausfahren, zwölf Kilometer vor dem Ziel war der Spanier aber wieder gestellt.

Zunächst übernahm Trek-Segafredo das Kommando im Feld, danach schoben sich UAE Team Emirates und Jumbo-Visma an die Spitze und sorgten dafür, dass ein geschlossenes Peloton in die bis zu neun Prozent steile Schlusssteigung ging. Im Anstieg setzte Guerreiro die erste Attacke, wurde aber von Buitrago ausgekontert. Der Kolumbianer fuhr sich schnell einen kleinen Vorsprung heraus, den er bis ins Ziel retten konnte.

-->

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.Pro, DEN)
  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)