“Es ist, wie es ist”

Puppy-Paws-Haltung wurde Vos in Schweden zum Verhängnis

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Puppy-Paws-Haltung wurde Vos in Schweden zum Verhängnis"
Auch die neue Siegerin Audrey Cordon-Ragot (Trek-Segafredo) schien nicht glücklich über ihren Sieg nach der Disqualifikation Marianne Vos´ (Jumbo - Visma) | Foto: Cor Vos

07.08.2022  |  (rsn) - Als Erste jagte sie beim Postnord Vargarda WestSweden (1.WWT) über den Zielstrich, doch kurz vor der Podiumszeremonie wurde Marianne Vos (Jumbo – Visma) mitgeteilt, dass sie von der Jury disqualifiziert worden sei. Die Olympiasiegerin von London 2012 hatte einige Sekunden die verbotene “Puppy Paws“-Position eingenommen, bei der die Handgelenke auf den Lenker gelegt werden, weshalb ihr der vierte Sieg beim schwedischen WorldTour-Rennen aberkannt wurde

“Es ist ärgerlich, aber es ist wie es ist“ , wurde Vos in einer Pressemitteilung ihres Teams zitiert. “Als ich in dieser Puppy-Paws-Haltung war, wurde mir nach ein paar Sekunden klar, dass es nicht erlaubt war. Dann wechselte ich so schnell wie möglich in die richtige Position“, beschrieb sie die entscheidende Szene in der vorletzten Runde. “Anscheinend hat das der UCI gereicht, um mich zu disqualifizieren. Das werden wir akzeptieren müssen“, fügte sie an.

Als Siegerin wurde stattdessen Audrey Cordon-Ragot (Trek – Segafredo) gekürt. Die Franzlösische Meisterin hatte sich im Sprint Vos geschlagen geben müssen. "Es ist schade, aber es ist eine Regel. Diese Regel wird scheinbar streng durchgesetzt. Ich bin enttäuscht, denn die Haltung hat mir keinen Vorteil gebracht, aber Regeln sind Regeln", so die Niederländerin, die sich auch eine Woche nach ihren beiden Etappensiegen bei der Tour de France Femmes stark präsentierte.

Dementsprechend zufrieden zeigte sich Vos mit ihrer Leistung. "Heute ist es sehr gut gelaufen. Es dauerte eine Weile, bis ich wieder auf Kurs lag. Letzte Woche stand noch ganz im Zeichen der Erholung von der Tour und dann findet man sich hier plötzlich in der Hektik eines Rennens wieder“, blickte die 35-Jährige zurück. Bereits ab Dienstag kann Vos bei der sechstägigen Tour of Scandinavia (2.WWT) versuchen, die Scharte von Schweden auszuwetzen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • International Syrian Tour (2.2, SYR)
  • Tour of Binzhou (2.2, CHN)