Limousin: Aranburu behauptet Gesamtführung

Rui Costa biegt falsch ab, Teamkollege Ulissi Etappensieger

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Rui Costa biegt falsch ab, Teamkollege Ulissi Etappensieger"
Diego Ulissi (UAE Team Emirates) gewann den Sprint eines Nonetts. | Foto: Cor Vos

18.08.2022  |  (rsn) – Diego Ulissi (UAE Team Emirates) hat die 3. Etappe der Tour du Limousin für sich entschieden. Der Italiener war im Sprint einer neunköpfigen Spitzengruppe schneller als der Belgier Greg van Avermaet (AG2R Citroën) und der Spanier Alex Aranburu (Movistar), der die Gesamtführung behauptete.

Vierzig Kilometer vor dem Ziel wurde auf dem hügeligen Teilstück das Finale eröffnet. Rui Costa (UAE Team Emirates) griff auf den letzten Kilometern an, nahm in einem Kreisverkehr aber die verkehrte Ausfahrt, wodurch er alle Chancen einbüßte und das Ziel als Zehnter mit 44 Sekunden Rückstand erreichte. Der Freiburger  Simon Geschke (Cofidis) belegte 12:18 Minuten hinter dem Sieger Rang 65 und war somit bester Deutscher.

-->

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Il Lombardia (1.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Grand Prix Chantal Biya (2.2, CMR)