Turul Romanie: Heming Zehnter beim Zeitfahr-Auftakt

Bike-Aid-Fahrer ließen die Sekunden in den Kurven liegen

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Bike-Aid-Fahrer ließen die Sekunden in den Kurven liegen"
Enzo Decker (Bike Aid) vor dem Auftaktzeitfahren der Turul Romaniei | Foto: Bike Aid / Tamara De Graaf

06.09.2022  |  (rsn) - Zum Auftakt der sechstägigen Turl Romaniei (2.1) ist Mika Heming (ATT Investments) in die Top Ten gefahren. Beim Zeitfahrsieg des Neuseeländers Tom Sexton (Bolton Equities Black Spok Cycling), der für den 2,1 Kilometer langen Kurs von Satu Mare 2:30 Minuten benötigte, landete der Deutsche mit drei Sekunden Rückstand auf Platz zehn.

Dagegen konnte Bike Aid, die einzige deutsche Mannschaft am Start, keinen Fahrer in den Top Ten platzieren - was aber auch nicht das Ziel gewesen sei. "Ohne Prologspezialisten lief es eher mittelmäßig. Unsere Zielsetzung ist hier aber auch mehr auf die Straßenetappen fokussiert. Wir haben für die verschiedenen Profile gute Leute dabei und hoffen, um den Etappensieg jeweils ein Wörtchen mitreden zu können", sagte Sprinter Lucas Carstensen zu radsport-new.com.

Dennoch habe der Kampf gegen die Uhr etwas besser laufen können. "Wir haben alle ein paar Fehler in den Kurven gemacht", gestand Carstensen. Bester Fahrer der saarländischen Equipe war Enzo Decker mit sechs Sekunden Rückstand auf Platz 29. "Für einen Erstjährigen ist das eine gute Leistung und damit liegt er auch in der Nachwuchswertung recht weit vorne", lobte der Hamburger seinen erst 19-jährigen Teamkollegen.

Results powered by FirstCycling.com

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • International Syrian Tour (2.2, SYR)
  • Tour of Binzhou (2.2, CHN)