Ohne Top-Ergebnis geht es in die Slowakei

Tour of South Bohemia: Santic - Wibatech hatte sich mehr erhofft

Foto zu dem Text "Tour of South Bohemia: Santic - Wibatech hatte sich mehr erhofft"
Tim Wollenberg (Santic-Wibatech) | Foto: Team Santic-Wibatech

11.09.2022  |  (rsn) – Das Team Santic - Wibatech hat auf der Schlussetappe der tschechischen South Bohemia Tour (2.2) ein Spitzenergebnis verpasst. Beim Etappensieg des Dänen Rasmus Wallin (Restaurant Suri), der sich auch die Gesamtwertung sicherte, war Tim Wollenberg mit 1:07 Minuten Rückstand auf Platz 32 bester Fahrer der Passauer.

“Das Rennen wurde wie erwartet über den längeren Berg zu Beginn sehr hart gefahren. Danach neutralisierte es sich, bis 20 Kilometer vor dem Ziel. Da wurden wir dann durch eine Ortschaft mit vielen Richtungswechseln etwas überrascht. Die letzten Kilometer wurden somit nochmal hart ausgefahren, wobei wir leider den Sprung in die erste Gruppe verpassten“, schilderte Wollenberg gegenüber radsport-news.com die entscheidende Rennphase.

Hier konnte sich eine zwölf Fahrer starke Spitzengruppe lösen und den Tagessieg unter sich ausmachten – allerdings ohne Santic - Wibatech. “Grundsätzlich hätten wir uns in den letzten vier Tagen mehr erhofft“, gestand Wollenberg, fügte aber an: “Trotzdem fahren wir morgen guter Dinge in die Slowakei zur Okolo Slovenska.

 

Results powered by FirstCycling.com

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • International Syrian Tour (2.2, SYR)
  • Tour of Binzhou (2.2, CHN)