Verbliebenes Trio kommt im Feld an

Serbien-Rundfahrt: Bike Aids Lazarett füllt sich weiter

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Serbien-Rundfahrt: Bike Aids Lazarett füllt sich weiter"
Das Team Bike Aid bei der Teampräsentation der Serbien Rundfahrt | Foto: Team Bike Aid

15.09.2022  |  (rsn) - Das Lazarett von Bike Aid füllt sich weiter. Wegen einer Erkältung ging Leo Bouvier nicht mehr an den Start der 2. Etappe der Serbien-Rundfahrt (2.2). Somit ist die saarländische Equipe nur noch mit einem Trio im Rennen vertreten.

"Wir haben uns weiter verkleinert, bestehen jetzt noch aus ganzen drei Fahrern. Leo hat sich gestern krank durchgequält, aber das hätte heute keinen Sinn mehr gemacht", erklärte Matthias Schnapka, der fahrende Teamkoordinator bei Bike Aid, gegenüber radsport-news.com

Am Donnerstag erreichten Schnapka, Adven van Engelen und Dawit Yemane beim Sprintsieg von Viktor Potocki (Ljubljana Gusto Santic) im Hauptfeld das Ziel in Cacak, dabei war Schnapka auf Platz 36 bester seines Teams.

"Es gab ein paar kleine Bergwertungen, aber nichts was für die Gesamtwertung relevant war. So kam es zum Sprint, wo wir ohne Sprinter leider nichts mehr beizutragen hatten", so Schnapka, der hofft, dass seine beiden Kapitäne van Engelen und Yemane auf der deutlich anspruchsvolleren Etappe am Freitag Akzente setzen können. "Adne und Dawit sollten sich da durchaus etwas zuzutrauen", sagte der 42-Jährige abschließend.

Results powered by FirstCycling.com


RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Cro Race (2.1, CRO)