Kanter komplettiert das Podium

Thijssen schlägt Philipsen beim Gooikse Pijl

Foto zu dem Text "Thijssen schlägt Philipsen beim Gooikse Pijl"
Gerben Thijssen (Intermarché – Wanty – Gobert) liegt auf dem Zielstrich knapp vor Jasper Philipsen (Alpecin - Deceuninck). | Foto: Cor Vos

18.09.2022  |  (rsn) – Kurz nach dem Zieleinlauf beim 19. Gooikse Pijl waren sich Gerben Thijssen (Intermarché – Wanty – Gobert) und Jasper Philipsen (Alpecin – Deceuninck)  unsicher, wer von beiden gewonnen hatte. Zu knapp war der Sprint zwischen den beiden Belgiern nach 199 Kilometer von Halle nach Gooik ausgegangen. Letztendlich erhielt Thijssen die erlösende Nachricht und konnte seinen dritten Saisonsieg bejubeln. Der Cottbuser Max Kanter (Movistar) wurde wie schon am Samstag bei der Primus Classic Dritter.Bora-Sprinter Jordi Meeus, der das Rennen tags zuvor gewonnen hatte, musste sich diesmal mit Rang acht begnügen.

Wie schon in Haacht verlief der Sprint ausgesprochen chaotisch. 4,5 Kilometer vor dem Ziel riss ein Sturz auf den vorderen Positionen das Peloton auseinander. Diesmal konnten allerdings alle abgehängten Fahrer wieder zur Spitze aufschließen.

Das Finale nahmen die Fahrer in breiter Front in Angriff. Erst als Philipsen sich auf der linken Straßenseite löste, konnte auch Kanter seinen Spurt ansetzen. Während Thijssen noch knapp an seinem Landsmann vorbeifahren konnte, reichte es für den deutschen Movistar-Sprinter zu Rang drei.

Results powered by FirstCycling.com

title="FirstCycling.com">FirstCycling.com

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Cro Race (2.1, CRO)