Youngster überzeugen auf Bergkurs

Iserbyt dominiert in Beringen den zweiten Exact-Cross

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Iserbyt dominiert in Beringen den zweiten Exact-Cross"
Eli Iserbyt (Pauwels Sauzen - Bingoal) feierte in Beringen seinen ersten Saisonsieg. | Foto: Cor Vos

25.09.2022  |  (rsn) - Wie im Vorjahr hat Eli Iserbyt (Pauwels Sauzen – Bingoal) den zweiten Lauf der Exact-Cross-Serie gewonnen. In Beringen setzte der Belgier sich gegen seinen Teamkollegen Michael Vanthourenhout durch, der in den letzten Runde Lars van der Haar (Baloise – Trek Lions) abschüttelte. Vierter wurde dessen junger Teamkollege Pim Ronhaar.

Auf den zehn Runden mit jeweils 90 Höhenmetern war Iserbyt der dominierende Mann. Im vierten Umlauf blies er zur Verfolgung seines enteilten Mannschaftsgefährten. “Ich merkte, dass Lars nicht die Beine hatte, um die Lücke zu schließen - und Pim wurde auch immer langsamer“, schilderte der Sieger die Szene, als er Vanthourenhout hinterher fuhr und abschüttelte.

Bevor er es in der Schlussrunde ruhig angehen ließ, hatte Iserbyt eine Minute Vorsprung auf das Verfolgerduo. “Ich hatte einen guten Tag. Es war wichtig, die beiden Berge so gut wie möglich hoch zu sprinten. Und ich habe da eigentlich immer ein paar Sekunden gut gemacht“, analysierte er seine Leistung auf dem Bergkurs von Beringen.

Den Dreiersprint um den fünften Platz gewann der 21-Jährige Witse Meeussen (Pauwels Sauzen – Bingoal) vor dem 19-Jährigen Thibau Nys (Baloise – Trek Lions), der auf der Zielgerade aus seinem Pedal rutschte.

Results powered by FirstCycling.com

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine