Zeitung berichtet über Ziel im Skigebiet Grandvalira

Vuelta 2023 mit früher erster Bergankunft in Andorra?

Foto zu dem Text "Vuelta 2023 mit früher erster Bergankunft in Andorra?"
Remco Evenepoel (Quick-Step Alpha Vinyl, im Roten Trikot) feierte 2022 den Gesamtsieg bei der Vuelta a Espana. | Foto: Cor Vos

16.11.2022  |  (rsn) – Nachdem bereits bekannt ist, dass die 78. Vuelta a Espana am 26. August 2023 mit einem 14 Kilometer langen Teamzeitfahren durch die katalanische Hauptstadt Barcelona beginnen wird, berichtet die Zeitung El Periodico nun über eine frühe erste Bergankunft am Ende der 3. Etappe in Andorra im dortigen Skigebiet Grandvalira.

Wie El Periodico weiter schreibt, hätte der Vuelta-Organisator Unipublic zunächst für diesen Tag eine eher flache Etappe in die Hauptstadt Andorra la Vella vorgesehen. Die Behörden des Zwergstaates in den Pyrenäen hätten sich jedoch für eine Bergankunft ausgesprochen.

Laut Catalunya Ràdio werde die 4. Etappe in Andorra la Vella beginnen und in der katalonischen Hafenstadt Tarragona enden. Von dort aus führe die Strecke weiter in Richtung Süden in die Regionen Valencia und Murcia.

Die kommende Vuelta a Espana wird vom 26. August bis 17. September 2023 ausgetragen. Titelverteidiger ist der Belgier Remco Evenepoel (Quick-Step Alpha Vinyl).

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine