22. bis 24. Sept. 23 - Porto Recanati (I) - 255, 117, 82 km

5Mila Marche: Die Marken entdecken - abseits ausgetretener Pfade

Foto zu dem Text "5Mila Marche: Die Marken entdecken - abseits  ausgetretener Pfade"
| Foto: 5milamarche.com

27.11.2022  |  (rsn) - Le Marche ist eine in Mittel-Italien zwischen Umbrien im Westen und der Adria im Osten gelegene hügelige Region, auf Deutsch Marken genannt - eine geschichts- und traditionsreiche Region abseits ausgetretener Pfade. Wer sie ohne Verkehr bei einem Rennen entdecken möchte, der hat bei der neunten Ausgabe des Jedermann-Rennens "5Mila Marche" die Gelegenheit dazu, mit Start und Ziel in Porto Recanati, südlich von Ancona.

Der Veranstalter, Ex-Profi Andrea Tonti, hat kürzlich den Termin für 2023 bekannt gegeben: das Wochenende 22. bis 24. September; die Online-Anmeldung startet in Kürze (mehr dazu siehe Link hier unten). Im vergangenen Oktober waren rund 3000 Rad-Amateure auf drei Strecken unterwegs.

Andrea Tonti, gebürtiger Marchesini aus Osimo, und lange Jahre Profi ua bei Saeco und Quick Step, hat die beiden Strecken zusammengestellt: "Es ist ein Granfondo für alle - und alle kommen: Wir haben immer ein internationales Feld, mit zahlreichen Deutschen, Skandinaviern und Amerikanern."

Drei Strecken stehen zur Auswahl: Der Percorso Lungo über 113 km und 1720 hm, sowie der Percorso Medio mit 82 km mit 1220 hm. Wieder dabei ist in diesem Jahr die Randonneur-Runde "5Mila Marche Rando", veranstaltet am Freitag, 14. Oktober vom italienischen Langstreckenfahrer-Verband "Audax Randonneur Italia"; es geht über 255 Kilo- und 5110 Höhenmeter durch die schönsten Landschaften der Marche.

Der Percorso Lungo (Langstrecke):
Start in Porto Recanati am Sonntag, 24. September 2023 um acht Uhr morgens; Entfernung 113 km, 1720 m Höhenunterschied. Sechs Kilometer flach bis zur Ortschaft San Girio, dann der erste 3 km lange Anstieg mit einer durchschnittlichen Steigung von 5 %. Von der Ortschaft Potenza Picena ca 25 km mit ständigem Auf und Ab und maximalen Steigungen von 8 %.

Nach Macerata 3 km bergab nach Pollenza, dann 3 km bergauf mit 7 % Steigung zum historische Zentrum. Dann wieder bergab, zurück nach Treia, wo noch einmal 3 km Steigung mit Spitzen bis 6 % zu bewältigen sind. Weiter nach Cingoli, eine rasante Abfahrt und ein flacher Abschnitt bis nach Chiesanuova.

Dann beginnt der anspruchsvollste Anstieg des Tages nach Cingoli: gut 1 km mit 15 %. Nun etwa 10 km bergab, dann eine Ebene und eine 5 km lange Abfahrt. Dann geht's hinauf nach Montefano, und zurück in Richtung Recanati, wo es 12 km lang bergauf und bergab geht. Schließlich hinunter zum Meer nach Porto Recanati - das Ziel.


RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine