Chapman gewinnt in Buninyong Frauenrennen

Australische Meisterschaften: Plapp gelingt die Titelverteidigung

Foto zu dem Text "Australische Meisterschaften: Plapp gelingt die Titelverteidigung"
Luke Plapp (Ineos) hat bei den Australischen Meisterschaften seinen Titel im Straßenrennen verteidigt. | Foto: Cor Vos

08.01.2023  |  (rsn) - Luke Plapp (Ineos Grenadiers) hat bei den Australischen Meisterschaften mit einer cleveren Vorstellung seinen Titel im Straßenrennen verteidigt, auch wenn es auf dem mit 3.000 Höhenmetern gespickten Rundkurs von Buninyong diesmal deutlich knapper zuging als im vergangenen Jahr. Nach einer Attacke auf den letzten beiden der 186 Kilometer erreichte der 22-Jährige das Ziel mit drei Sekunden Vorsprung auf Simon Clarke (Israel Premier – Tech) und Michael Matthews (Jayco AlUla). Vierter wurde zeitgleich mit den beiden Routiniers Drew Morey (Kinan).

“Ich bin sprachlos“, sagte Plapp nach der Siegerzeremonie gegenüber Reportern. Der als Einzelstarter angetretene Ineos-Profi betonte dann die Unterschiede zum Vorjahr, als er mit deutlichen 45 Sekunden Vorsprung erstmals Australischer Meister der Elite geworden war. “Es war so ein anderes Rennen, es war ein anderes Feld, andere Gefühle, auch, wie das Rennen bis zum Finale lief – letztes Jahr war perfekt, dieses Jahr hatte seine Höhen und Tiefen. Und um ehrlich zu sein, kann ich nicht glauben, dass es funktioniert hat.“

Erst auf den letzten 50 Kilometern traten die Favoriten in Erscheinung, darunter Matthews‘ Teamkollege Lucas Hamilton, Clarke sowie Plapp, und sorgten für eine erste Selektion im Feld, in deren Folge eine stark besetzt Gruppe entstand, welche die fünf Ausreißer des Tages auf der Schlussrunde wieder einfing. Auf den letzten zehn Kilometern folgte Attacke auf Attacke, so versuchte der starke Matthews mehrmals sein Glück, wogegen sich Plapp zurückhielt, um zwei Kilometer vor dem Ziel anzutreten und sich den Sieg zu sichern.

Results powered by FirstCycling.com


Im Frauenrennen siegte nach 104,4 Kilometern Brodie Chapman (Trek – Segafredo) als Solistin mit 31 Sekunden Vorsprung auf Grace Brown (FDJ – Suez), die bereits zum dritten Mal in Folge mit Rang zwei Vorlieb nehmen musste und damit weiter auf ihren ersten Titelgewinn wartet. Das Podium komplettierte Chapmans Teamkollegin Amanda Spratt, die zuvor bereits dreimal Australische Meisterin geworden war.

Results powered by FirstCycling.com

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Etoile de Bessèges - Tour du (2.1, FRA)
  • Volta a la Comunitat (2.Pro, ESP)