Strecke der 14. Ausgabe präsentiert

Sibiu Tour 2024 schon mit Bergankunft am ersten Tag

Foto zu dem Text "Sibiu Tour 2024 schon mit Bergankunft am ersten Tag"
Maximilian Schachmann (Bora - hansgrohe) hat die 3. Etappe der Sibiu Tour 2023 gewonnen. | Foto: © BORA - hansgrohe

31.10.2023  |  (rsn) - Die 14. Sibiu Tour (2.1) wird vom 6. bis zum 9. Juli 2024 ausgetragen und beinhaltet neben einigen Chancen für Sprinter auch wieder ein kurzes Zeitfahren sowie zwei Bergankünfte, eine davon bereits zum Auftakt, wie die Organisatoren der Rundfahrt durch die zentralrumänische Region Transsylvanien ankündigten.

Die 1. Etappe wird in Paltinis auf 1.424 Metern Höhe enden, wo sich in diesem Jahr Maximilian Schachmann (Bora – hansgrohe) am dritten Tag den Tagessieg holte. Das zweite Teilstück wird in Sibiu nach 97 Kilometern zu einer Angelegenheit für die Sprinter werden, ehe am Nachmittag ein 3,3 Kilometer langes Einzelzeitfahren durch die Altstadt von Sibiu ansteht.

Die zweite Bergankunft wartet am Ende der mit 207 Kilometern längsten Etappe am Balea Lac auf 2.040 Metern Höhe. Der Schlussanstieg über 24 Kilometer führt mit einer durchschnittlichen Steigung von knapp sechs Prozent bergan. Die finale Etappe rund um Sibiu wird dann nochmals eine Angelegenheit für die Sprinter.

In den vergangenen Jahren dominierte das deutsche Team Bora – hansgrohe die Sibiu Tour und sicherte sich durch Gregor Mühlberger (2020) sowie Giovanni Aleotti (2021, 2022) dreimal in Folge die Gesamtwertung. Die letzte Austragung gewann der Brite Mark Donovan (Q36.5), bester Bora-Profi war Florian Lipowitz auf dem sechsten Platz. Neben Schachmann sorgte Sprinter Sam Bennett für zwei weitere Etappensiege der Raublinger.

Der Etappenplan der 14. Sibiu Tour:
1. Etappe, 6. Juli: Sibiu - Paltinis, 170 km
2. Etappe (a), 7. Juli: Sibiu - Sibiu, 97 km
3. Etappe (b), 7. Juli: Sibiu – Sibiu, 3,3 km, EZF
4. Etappe, 8. Juli: Sibiu - Balea Lac, 207 km
5. Etappe, 9. Juli: Sibiu - Sibiu, 196 km

Mehr Informationen zu diesem Thema

09.07.2023Sibiu: Bennett fehlt eine Sekunde zum Doppelschlag, Uhlig 7.

(rsn) - Sam Bennett hat zum Abschluss der Sibiu Tour (2.1) auf der zweiten Halbetappe des Tages nur knapp seinen zweiten Sieg innerhalb weniger Stunden verpasst. Der Ire, der am Vormittag im Sprint er

09.07.2023Bennett lässt Bora jubeln, aber Schachmann nach Sturz raus

(rsn) - Freude und Leid waren bei Bora - hansgrohe auf der ersten von zwei Halbetappen am Schlusstag der Sibiu Tour (2.1) eng beisammen. Während Sam Bennett im Sprint nach 97 Kilometer wie bereits z

08.07.2023Sibiu Tour: Schachmann feiert ersten Sieg seit über zwei Jahren

(rsn) - Maximilian Schachmann (Bora - hansgrohe) hat auf der 3. Etappe der Sibiu Tour (2.1) seinen ersten Sieg seit über zwei Jahren eingefahren. Der 29-Jährige setzte sich nach schweren 202 Kilomet

07.07.2023Sibiu Tour: Van Eetvelt siegt am Balea Lac, Lipowitz Neunter

(rsn) - Die Bergankunft am Balea Lac in über 2000 Metern Höhe am zweiten Tag der Sibiu Tour (2.1) erweis sich als die erwartet harte Prüfung. Am Besten mit dem 24 Kilometer langen und knapp sechs

06.07.2023Bennett gewinnt Sibiu-Auftakt, Schwarzmann wird Dritter

(rsn) - Die deutschen Fahrer und Teams haben in Rumänien zum Auftakt der Sibiu Tour (2.1) Spitzenergebnisse eingefahren. Während der für Bora - hansgrohe fahrende Ire Sam Bennett im Sprint seiner

30.05.2023Bora - hansgrohe einziges WorldTeam bei 13. Sibiu Tour

(rsn) – Mit 27 Teams und damit zwei weniger als im vergangenen Jahr wird die 13. Ausgabe der Sibiu Tour (6. – 9. Juli / 2.1) gestartet. Diesmal hat mit Bora – hansgrohe nur ein WorldTeam gemelde

14.10.202213. Sibiu Tour mit zwei Bergankünften und finalem Zeitfahren

(rsn) – Nachdem die Sibiu Tour (2.1) in den vergangenen Jahren mit einem Prolog in der Altstadt von Sibiu begonnen hat, wird bei der kommenden 13. Auflage der Rundfahrt durch das rumänische Transsy

Weitere Radsportnachrichten

22.07.2024Pogacar und UAE auch im Preisgeld-Ranking der Tour Nummer 1

(rsn) – UAE Team Emirates hat bei der 111. Tour de France dank Tadej Pogacar auch beim Preisgeld groß abgesahnt. Dagegen ist das deutsche Team Red Bull – Bora – hansgrohe das Schlusslicht des

22.07.2024Vingegaard und Pogacar sagen für Vuelta a Espana ab

(rsn) – Nachdem Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) bei der Tour de France das Duell gegen Jonas Vingegaard (Visma – Lease a Bike) deutlich für sich entschieden hat, werden die beiden besten Rundf

22.07.2024Pogacar kehrt auf den Thron zurück, Girmay Afrikas Radsportheld

(rsn) – Drei Wochen Tour de France sind am Sonntagabend in Nizza zu Ende gegangen. Erstmals fand das Finale des größten Radrennens der Welt nicht in der französischen Hauptstadt Paris statt, son

22.07.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wo geht´s zum Live-Ticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir über die wic

21.07.2024Auch ohne Etappensieg eine Tour-Bilanz mit Erfolgen

(rsn) – Acht deutsche Fahrer starteten vor drei Wochen in Florenz in die 111. Tour de France und sieben davon erreichten das Ziel in Nizza. Zwar müssen die deutschen Fans weiter auf den ersten Eta

21.07.2024Tadej, der Gnadenlose: Pogacar unterwirft sich die Tour

(rsn) - Die Geschichte kennt Iwan, den Schrecklichen, Vlad, den Pfähler und Eddy, den Kannibalen. Mit ersterem ist nicht der frühere Giro-Sieger Ivan Basso gemeint, sondern der grausame Zar, der sei

21.07.2024Vingegaard: “Unter normalen Umständen wäre ich enttäuscht“

(rsn) - Mit seinem sechsten Etappensieg vollendete Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) nicht nur das Double aus Giro d´Italia und der Tour de France, sondern stellte auch seine Anzahl an Tageserfolgen

21.07.2024Pogacar macht mit Zeitfahr-Triumph das Giro-Tour-Double klar

(rsn) –Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat nach 2020 und 2021 zum dritten Mal die Tour de France gewonnen. Im Abschlusszeitfahren über 33,7 Kilometer von Monaco nach Nizza holte sich der Slowene

21.07.2024Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 21. Etappe

(rsn) - 176 Profis aus 22 Teams sind am 29. Juni zur 111. Tour de France (2.UWT) angetreten, darunter acht Deutsche, je drei Österreicher und Schweizer sowie zwei Luxemburger. Hier listen wir auf

21.07.2024Zeitfahren von Nizza Cavendishs “wahrscheinlich“ letztes Rennen

(rsn) – Das abschließende Zeitfahren der 111. Tour de France war Mark Cavendishs letzter Einsatz bei einer Frankreich-Rundfahrt, die er mit dem alleinigen Rekord von 35 Etappensiegen verlassen wird

21.07.2024Bundesliga: Heidemanns Attacke an der Hohen Acht sitzt

(rsn) - Miguel Heidemann (Felt - Felbermayr) hat auf dem Nürburgring den vierten Lauf der Rad-Bundesliga als Solist gewonnen. Der Einzelstarter setzte sich nach schweren 110 Kilometern auf der Nords

21.07.2024GP Poland: Proc und Wirtgen knapp am Sieg vorbei

(rsn) - Am Ende des GP Poland (1.2) konnten sich sowohl das deutsche Kontinental-Team Santic - Wibatech als auch die österreichische Equipe Felt - Felbermayr über Spitzenplatzierungen freuen.Beim Si

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Ethias-Tour de Wallonie (2.Pro, BEL)