Spitzen-Vertrag bei Klassikern “leider nicht bestätigt“

Denk zu Politt-Abschied: UAE-Angebot war zu hoch für Bora

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Denk zu Politt-Abschied: UAE-Angebot war zu hoch für Bora"
Nils Politt (Bora - hansgrohe) bei der Tour of Britain. | Foto: Cor Vos

20.11.2023  |  (rsn) – Nils Politt ist auf dem Weg von Bora – hansgrohe zum UAE Team Emirates. Der 29-Jährige hat nach drei Jahren bei den Raublingern für die kommenden drei Saisons beim Rennstall um Tadej Pogacar unterschrieben, wo er einerseits bei den Klassikern sicherlich auch eigene Chancen sucht, andererseits aber auch ein wichtiger Helfer des Slowenen und der anderen Spitzen-Rundfahrer im Team wie Juan Ayuso oder Joao Almeida werden dürfte.

Bora-hansgrohe-Teamchef Ralph Denk hat sich nun zum Abschied des Paris-Roubaix-Zweiten von 2019 geäußert und in der Überschrift auf globalcyclingnetwork.com (GCN) klang das ohne wörtliches Zitat des 50-Jährigen so: 'Nils Politt's Ergebnisse haben nicht seinem Gehalt entsprochen, sagt der Bora-Hansgrohe-Boss'.

Im Gespräch mit radsport-news.com erklärte Denk nun aber, dass er das nicht so hart verstanden haben wollte, wie es die britischen Kollegen taten. "Die Zeile ist schon etwas scharf, aber so seid ihr halt", lachte Denk, meinte damit die Medien im Allgemeinen und ergänzte: "Ich würde die Überschrift so abschwächen: '…weil er die Ergebnisse bei den Klassikern nicht eingefahren hat.'"

Denk betonte, er habe nicht vergessen, dass Politt für Bora – hansgrohe mit seinem Tour-de-France-Etappensieg 2021 und auch seinem Gesamtsieg bei der Deutschland Tour im selben Sommer sehr wichtige Erfolge feierte. Trotzdem aber sei der Hürther eben auch an seinen Leistungen zuvor und seinem daraus resultierenden Vertrag zu messen gewesen.

"Wenn Du im Zweier-Sprint auf der Rennbahn in Roubaix ankommst und um den Sieg fährst (wie Politt 2019, Anm. d. Red.), dann ist das ein toller Erfolg und auch einen tollen Vertrag wert. Aber man muss auch mich verstehen: Wir haben natürlich schon gehofft, dass er die Erfolge annähernd bestätigt. Und er ist für uns in Roubaix und Flandern nicht in die Top 10 gefahren. Für diese Rennen war Nils hier, und da hat er es leider nicht bestätigen können", so der 50-Jährige.

"Haben die Klassiker im Support nicht dominiert, aber er war auch nicht allein"

Nach seinem Wechsel zu Bora – hansgrohe fuhr Politt 2021 auf den 22. Platz bei der Flandern-Rundfahrt und belegte dieselbe Position ein Jahr später bei Paris-Roubaix. 2023 wurde er 20. in Flandern. Weiter nach vorn schaffte er es bei den beiden Kopfsteinpflaster-Monumenten für die Raublinger nicht mehr.

"Ich nehme ein Stück weit Schuld auch auf uns: Wir können nicht behaupten, dass wir die Klassiker im Support drei Jahre dominiert haben und er es nur nie vollendet hat", sagte Denk zu radsport-news.com. "Aber es war auch nicht so, dass er jetzt immer allein gestartet wäre. Er war in dem einen oder anderen Frühjahrsklassiker sicher in der Position, in der er sein musste, und dann waren die Anderen schlussendlich besser."

Als im Frühjahr nun trotzdem ein laut Denk "guter, hoher Vertrag" aus den Emiraten für 2024 bei Politt auf dem Tisch lag, konnte der deutsche Teamchef das nicht mehr mitgehen, erklärte er gegenüber GCN: "Meine Philosophie ist nicht, ihn sein Gehalt runterfahren zu lassen. Aber für mich war es keine Option, beim gleichen Gehalt zu bleiben. Als starker Helfer und Road Captain war er zu teuer für uns."

Mehr Informationen zu diesem Thema

18.06.2024Simon Yates zu Visma, O´Connor zu Jayco?

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

14.06.2024Neue Freiheit auf dem Transfermarkt: Die 1.-August-Deadline fällt!

(rsn) – Erleichterung für die Radsport-Welt: Im Rahmen des Meetings des UCI Management Committee vom 10. bis 12. Juni in Aigle ist auch das Transfer-Modell des Profi-Radsports diskutiert und offenb

14.06.2024Benedetti beendet Karriere nach Polen-Rundfahrt

Auf eine Profi-Karriere ohne ein einziges Mal das Team zu wechseln können nicht viele Radsportler zurückblicken. Cesare Benedetti schon. Der 36-Jährige kam 2010 zum damals von Ralph Denk neu gegr

29.05.2024Hammond neuer Sportdirektor bei Bora - hansgrohe

(rsn) – Roger Hammond wird zum 1. Juni die Gruppe der Sportdirektoren bei Bora – hansgrohe verstärken. Wie der deutsche Rennstall erklärte, soll der 50-jährige Brite, der bis Ende 2023 in diese

27.05.2024Giro-Entdeckung Pellizzari auf dem Weg zu Bora - hansgrohe

(rsn) – Neben Georg Steinhauser (EF Education – EasyPost) war er die Entdeckung dieses Giro d´Italia: Giulio Pellizzari (VF Group – Bardiani CSF). Der 20-jährige Italiener aus den Marken fuhr

23.05.2024Longo Borghini verlässt Lidl – Trek am Jahresende

(rsn) – Nach sechs Jahren wird Elisa Longo Borghini das Team Lidl – Trek nach Saisonende verlassen und sich nach Informationen von radsport-news.com ab 2025 dem UAE Team ADQ anschließen. Team-Man

23.05.2024Labous vor Wechsel an die Seite von Vollering bei FDJ - Suez

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

03.05.2024Blackmore nimmt bei Israel - Premier Tech Zabels Platz ein

(rsn) – Nach dem Karriereende von Rick Zabel wird Joseph Blackmore den frei werdenden Platz des Deutschen bei Israel – Premier Tech einnehmen. Wie der Zweitdivisionär meldete, wechselt der 21-j

01.05.2024Rick Zabel beendet nach Rund um Köln seine Karriere

(rsn) - Rick Zabel (Israel - Premier Tech) wird am 26. Mai bei Rund um Köln (1.1) das letzten Rennen als Radprofi bestreiten. Den zum Saisonende auslaufenden Vertrag hat der 30-Jährige in Absprache

29.04.2024Zimmermann verlängert bei Intermarché - Wanty

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

16.04.2024Uno-X Mobility streicht ab 2025 sein Development-Team

(rsn) – Der norwegische Rennstall Uno-X Mobility wird ab 2025 nur noch zwei und nicht mehr drei Teams umfassen: Während man mit dem Elite-Team der Männer für 2026 den Aufstieg in die WorldTour an

03.04.2024Zeeman verlässt Visma – Lease a Bike und den Radsport

(rsn) – Seit 13 Jahren sitzt Merijn Zeeman bei Visma – Lease a Bike beziehungsweise dessen Vorgängern am Steuer des Teamfahrzeugs, nun hat der Niederländer einen neuen Arbeitgeber gefunden, zu

Weitere Radsportnachrichten

18.06.2024Österreich schickt Schmidbauer und Wafler zu Olympia

(rsn) – Maximilian Schmidbauer und Tim Wafler werden die österreichischen Farben bei den Olympischen Bahnwettbewerben von Paris vertreten. Für die beiden 22-Jährigen wird es die erste Olympia-Tei

18.06.2024113. Tour de France beginnt am 4. Juli 2026 in Barcelona

(rsn) – Die 113. Tour de France beginnt am 4. Juli 2026 in der katalanischen Hauptstadt Barcelona, wie die Organisatoren am Dienstag ankündigten. Die Ausrichterstadt der Olympischen Spiele 1992 war

18.06.2024Straßen-DM im Rückblick: Die letzten zehn Jahre

(rsn) - Ende Juni stehen traditionell die Nationalen Meisterschaften an. In Deutschland entwickelten sich die Männer-Disziplinen in den letzten Jahren meist zu einer Angelegenheit für Bora - hansgr

18.06.2024Simon Yates zu Visma, O´Connor zu Jayco?

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

18.06.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wo geht´s zum Live-Ticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir über die wic

17.06.2024Bradbury und Niewiadoma krönen Offensiv-Gala mit Doppelsieg

(rsn) – Das deutsche Team Canyon – SRAM hat mit einer beeindruckenden Teamleistung auf der 3. Etappe der Tour de Suisse Women (2.WWT) nicht nur einen Doppelsieg eingefahren, sondern auch einen gro

17.06.2024Visma mit Vingegaard, Kelderman und van Aert zur Tour?

(rsn) – In den kommenden Tagen wird Visma – Lease a Bike sein Aufgebot für die 111. Tour de France präsentieren. Die Nachricht wird mit viel Spannung erwartet, denn nach Stürzen beim Critériu

17.06.2024Die Aufgebote für die 111. Tour de France

(rsn) – Am 29. Juni beginnt im italienischen Florenz die 111. Tour de France. Auf der Startliste stehen insgesamt 176 Profis aus 22 Teams, die in der toskanischen Metropole die zweite Grand Tour des

17.06.2024Quereinsteiger Jasch klettert in seinem zehnten Rennen in die Top 10

(rsn) – Zufriedenstellend für die deutschen Fahrer und Teams endete am Sonntag die Oberösterreich-Rundfahrt (2.2). Lukas Meiler (Vorarlberg) konnte sich am Schlusstag noch das Bergtrikot sichern,

17.06.2024Tour de Berlin Feminin findet in diesem Jahr nicht statt

(rsn) – Nach der Premiere als Eintagesrennen im vergangenen Jahr sollte die Tour de Berlin Feminin 2024 zu einer dreitägigen UCI-Rundfahrt der Kategorie 2.1 ausgebaut werden. Rund anderthalb Monate

17.06.2024Gall setzte wichtige Reize, um in Topform zu kommen

(rsn) – Mit seinem Etappensieg und einem Tag im Gelben Trikot ging bei der letztjährigen Tour de Suisse der Stern von Felix Gall (Decathlon - AG2R La Mondiale) so richtig auf. Zwar konnte der Ostt

17.06.2024Track Champions League 2024 mit 5 Events an 3 Stationen

(rsn) – Die UCI Track Champions League geht im Herbst in ihre vierte Saison und hat ihren Rennkalender für 2024 verdichtet: Nur noch drei Wettkampforte und drei Wochenenden umfasst die Rennserie, d

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine