Zwei Kilometer vor dem Ziel noch aussichtslos zurück

Gaviria: “Es war das totale Chaos“

Foto zu dem Text "Gaviria: “Es war das totale Chaos“"
Fernando Gaviria (Movistar) | Foto: Cor Vos

07.02.2024  |  (rsn) – Bei der Premiere des neu formierten Astana-Sprintzuges mit Anfahrer Michael Morkov und Sprinter Mark Cavendish schlug ein alter Bekannter dem Duo ein Schnippchen im Finale der 156 Kilometer langen Auftaktetappe der Tour Colombia (2.1). Denn Fernando Gaviria klemmte sich clever an das Hinterrad der beiden Astana-Fahrer und überspurtete sie auf der Zielgeraden in Duitama.

"Es war das totale Chaos", erklärte Gaviria, der im ersten Saisonrennen den ersten Sieg einfuhr. Denn für den 29-Jährigen aus La Ceja lief es vor dem Finale alles andere als perfekt. Zuerst wurde er 50 Kilometer vor dem Ziel von einem Sturz aufgehalten und in der entscheidenden Phase war er zunächst alles andere als gut positioniert: "Zwei Kilometer vor dem Ziel lagen wir noch weit zurück. Aber wir fanden die Lücke und kamen wieder nach vorne."

Als er an der Spitze des Feldes angekommen war, klemmte er sich direkt an den Astana-Zug. "Sie sind ziemlich früh losgefahren, aber am Ende war mein Sprint besser", sagte Gaviria, der sich dann noch durch das Feld kämpfte und dabei Davide Persico (Bingoal WB) den Weg abschnitt.

Der Italiener hob protestierend die Hand, sprintete dann aber noch auf den zweiten Platz. Die Kommissäre sahen aber keinen Grund, das Ergebnis zu korrigieren. So behielt Gaviria seinen Etappensieg, Persico wurde vor Cavendish Zweiter. "Das war keine Absicht. Ich hatte nicht versucht, ihn einzuklemmen", stellte der Kolumbianer nach der Zielankunft fest. Im richtigen Moment war für ihn die Lücke aufgegangen, was er eiskalt nutzte.

Mehr Informationen zu diesem Thema

11.02.2024Contreras gewinnt Tour Colombia, Restrepo die Schlussetappe

(rsn) – Rodrigo Contreras (Nu Colombia) hat die Tour Colombia (2.1) gewonnen und somit den größten Erfolg seiner Karriere gefeiert. Auf der 138 Kilometer langen Schlussetappe von Sopo nach Bogota

10.02.2024Carapaz siegt am 30-Kilometer-Anstieg zum Alto del Vino

(rsn) – Richard Carapaz (EF Education – EasyPost) hat neun Tage nach seinem Sieg im Zeitfahren der Ecuadorianischen Meisterschaften seinen zweiten Saisonerfolg eingefahren und die 5. Etappe der To

09.02.2024Cavendish feiert auf 2.577 Metern Höhe seinen ersten Saisonsieg

(rsn) – Mark Cavendish (Astana Qazaqstan) hat im zweiten Anlauf seinen ersten Sieg der Saison gefeiert. Der 38-jährige Brite setzte sich auf der 4. Etappe der Tour Colombia (2.1) in Zipaquirá nach

09.02.2024Schlüsselbein- und Rippenbruch: Sevilla raus aus Tour Colombia

(rsn) – Óscar Sevilla (Team Medellin) wird nicht mehr zur 4. Etappe der Tour Colombia (2.1) antreten. Der 47-jährige Spanier zog sich bei einem Sturz in Tunja 500 Meter vor dem Ziel des von seinem

08.02.2024Elf Tage nach Meistertitel siegt Osorio auch bei Tour Colombia

(rsn) – Die Tour Colombia (2.1) steht weiterhin ganz im Zeichen der einheimischen Fahrer. Nach den bisherigen Siegen von Fernando Gaviria (Movistar) und Harold Tejada (Astana Qazaqstan) hat mit Alej

07.02.2024Tejada holt sich Bergsprint und Gesamtführung

(rsn) - Harold Tejada hat für den ersten Saisonsieg von Astana Qazaqstan gesorgt. Der 26-jährige Kolumbianer holte die 2. Etappe der 4. Tour Colombia (2.1) im Sprint einer achtköpfigen Gruppe, die

06.02.2024Gaviria gewinnt Auftakt der Tour Colombia, Cavendish Dritter

(rsn) – Fernando Gaviria (Movistar) ist beim Heimspiel ein perfekter Saisoneinstieg gelungen. Der 29-jährige Kolumbianer entschied die 1. Etappe der 4. Tour Colombia (2.1) über 155,8 Kilometer von

29.12.2023Quintana gibt bei Tour Colombia Comeback im Movistar-Trikot

(rsn) – Nairo Quintana wird bei der Tour Colombia (6. - 11. Februar / 2.1) sein Comeback im Trikot von Movistar geben. Der spanische Rennstall, für den der Kolumbianer bereits von 2012 bis 2019 unt

07.12.2023Tour Colombia 2024 mit Abstecher zu Bernals Heimatort

(rsn) - Die Tour Colombia (6. – 11. Februar 2024 / 2.1) feiert ihre Rückkehr in den Rennkalender unter anderem mit einem Abstecher zum Geburtsort von Egan Bernal (Ineos Grenadiers). Wie die Organis

29.10.2023Tour Columbia kehrt 2024 in den Rennkalender zurück

(rsn) – Nach dreijähriger Unterbrechung kehrt die Tour Colombia (2.1) in den UCI-Radsportkalender zurück. Wie der Kolumbianische Radsportverband ankündigte, wird die Rundfahrt vom 6. bis 11. Febr

Weitere Radsportnachrichten

15.06.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wo geht´s zum Live-Ticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir über die wic

15.06.2024Oberösterreich: Zoidl bringt sich vor Königsetappe in Position

(rsn) - Auf der anspruchsvollen 2. Etappe der Oberösterreich-Rundfahrt (2.2) hat Aaron Dockx (Alpecin – Deceuninck Development) einen Doppelschlag gelandet. Der Belgier setzte sich nach 105 Kilome

15.06.2024Aranburu nach Vaceks Attacke mit perfektem Bergaufsprint

(rsn) – Alex Aranburu (Movistar) hat die 4. Etappe der Belgium Tour (2.Pro) für sich entschieden und seinen ersten Sieg seit fast zwei Jahren gefeiert. Der 28-jährige Spanier ließ auf über 177 K

15.06.2024Slowenien: Paluta zwischenzeitlich virtueller Spitzenreiter

(rsn) - Das Taem Santic - Wibatech zeigt sich bei der hochklassig besetzten Tour of Slovenia (2.Pro) weiterhin von seiner offensiven Seite. Auf der 4. Etappe war der Pole Michal Paluta in der Ausrei

15.06.2024Lotto - Kern Haus erreicht beim Giro Next Gen sein Ziel

(rsn) - Am Vorschlusstag des Giro Next Gent (2.2u) hat es für das Team Lotto - Kern Haus - PSD Bank mit der erhofften Top-Ten-Platzierung geklappt. Auf der 182 Kilometer langen 7. Etappe, die mit ei

15.06.2024Almeida gönnt Adam Yates ein weiteres Erfolgserlebnis

(rsn) – UAE Team Emirates hat auch die 7. Etappe der 87. Tour de Suisse dominiert. Nach 118 Kilometern mit Start und Ziel in Villars-sur-Ollon, auf denen zumeist Ineos Grenadiers das Peloton anführ

15.06.2024Bilbao holt sich mit Plan B den ersten Saisonsieg

(rsn) – Giovanni Aleotti (Bora – hansgrohe) hat auf der Königsetappe der 30. Tour of Slovenia (2.Pro) nach großem Kampf sein Führungstrikot verteidigt. Dem 25-jährigen Italiener reichte dazu n

15.06.2024Vollering dominiert kurzen und heftigen Tour-de-Suisse-Auftakt

(rsn) - Demi Vollering (SD Worx – Protime) hat zum Auftakt der Tour de Suisse Women (2.WWT) den Konkurrentinnen keine Chance gelassen und sich mit einem weiteren überragenden Auftritt die 1. Etappe

14.06.2024Neue Freiheit auf dem Transfermarkt: Die 1.-August-Deadline fällt!

(rsn) – Erleichterung für die Radsport-Welt: Im Rahmen des Meetings des UCI Management Committee vom 10. bis 12. Juni in Aigle ist auch das Transfer-Modell des Profi-Radsports diskutiert und offenb

14.06.2024WorldTour- und Women´s WorldTour-Kalender für 2025 stehen fest

(rsn) – Neben den geplanten Maßnahmen zur Steigerung der Sicherheit bei Straßenrennen hat das UCI Management Committee bei ihrem jüngsten Meeting vom 10. bis 12. Juni in Aigle auch die WorldTour-

14.06.2024Philipsen schlägt bei Belgien-Rundfahrt zurück

(rsn) – Nachdem er sich am Vortag noch Tim Merlier (Soudal – Quick-Step) geschlagen geben musste, hat Jasper Philipsen (Alpecin – Deceuninck) die Verhältnisse aus seiner Sicht wieder geradeger

14.06.2024Almeida schüttelt auf verkürzter Etappe seinen Kapitän Yates ab

(rsn) – UAE Team Emirates hat auf der auf 42 Kilometer verkürzten 6. Etappe der 87. Tour de Suisse (2.UWT) von Ulrichen nach Blatten den nächsten Doppelerfolg gefeiert. Auf den letzten 300 Metern

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Baloise Belgium Tour (2.Pro, BEL)
  • Tour of Slovenia (2.Pro, SLO)