Solosieg für den Italiener auf Entscheidungsetappe

Bettiol fährt bei Boucles de la Mayenne allen davon

Foto zu dem Text "Bettiol fährt bei Boucles de la Mayenne allen davon"
Alberto Bettiol (EF Education - EasyPost) | Foto: Cor Vos

25.05.2024  |  (rsn) – Die aus einem Prolog und drei Etappen bestehende Rundfahrt Boucles de la Mayenne (2. Pro) hat mit dem Italiener Alberto Bettiol (EF Education – EasyPost) einen neuen Gesamtführenden. Der 30-Jährige aus der Toskana setzte sich am dritten Tag an der letzten von fünf Überquerungen der Cote des Egoulettes ab und holte sich als Solist nach 208,8 Kilometern von Le Ham nach Villaines-la-Juhel den Tagessieg.

17 Sekunden hinter Bettiol ersprintete sich der Schweizer Marc Hirschi (UAE Team Emirates) den zweiten Platz, überraschender Dritter wurde der Franzose Alexandre Delettre (St. Michel Mavic Auber) noch vor dem seit dem Prolog führenden Benoit Cosnefroy (Decathlon AG2R La Mondiale). Der Franzose musste seine Spitzenposition an Bettiol abgeben und liegt vor dem Schlusstag 23 Sekunden hinter dem neuen Gesamtführenden.

Lange Zeit bestimmte eine größere Spitzengruppe das Rennen, ehe sie auf der Finalrunde auch dank der Arbeit von Bettiols Teamkollegen gestellt wurde. Der EF-Kapitän löste sich an der letzten Bergwertung und fuhr allein dem Zielstrich entgegen. Hinter ihm bildete sich mit Hirschi, Delettre und Cosnefroy eine dreiköpfige Verfolgergruppe, in der allerdings keine Einigkeit herrschte. So konnte Bettiol seinen Vorsprung vergrößern, wogegen das Trio auf der Zielgeraden fast noch vom Feld gestellt wurde.

Results powered by FirstCycling.com

Weitere Radsportnachrichten

21.06.2024“Acht Jahre darauf gewartet“: Ackermann gibt sein Tour-Debüt

(rsn) – Im Alter von 30 Jahren wird Pascal Ackermann sein Debüt bei der Tour de France geben. Der Sprinter wurde von seinem Team Israel – Premier Tech in das achtköpfige Aufgebot für die am 29.

21.06.2024Longo Borghini verliert Zeitfahr-Titel und Olympia-Startplatz

(rsn) – Elisa Longo Borghini (Lidl – Trek) war die Schnellste, doch am Ende ist die 32-Jährige doch nicht zum fünften Mal in Folge Italienische Zeitfahrmeisterin. Bei den Titelkämpfen in Grosse

21.06.2024Tod des Großvaters: Pogacar beendete Trainingslager vorzeitig

(rsn) – Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat in der vergangenen Woche wegen des Todes seines Großvaters das Höhentrainingslager in Isola 2000 drei Tage früher als geplant beendet. Der Slowene ve

21.06.2024Maciejuk mit Premiere in Polen, Mullen ist Titel in Irland los

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den Nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst stehen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe am Wochenende die Straßenrennen folgen. Wir liefern hier eine

21.06.2024Die Aufgebote für die 111. Tour de France

(rsn) – Am 29. Juni beginnt im italienischen Florenz die 111. Tour de France. Auf der Startliste stehen insgesamt 176 Profis aus 22 Teams, die in der toskanischen Metropole die zweite Grand Tour des

21.06.2024Archibald erleidet Schien- und Wadenbeinbruch bei Gartenunfall

(rsn) – Katie Archibald wird nicht an den Olympischen Spielen im August in Paris teilnehmen können. Das bestätigte das britische Bahnrad-Ass am Donnerstag mit einem Post auf Instagram vom Krankenb

20.06.2024Mohoric wird in Slowenien Pogacars Nachfolger, Küng siegt in der Schweiz

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den Nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst stehen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe am Wochenende die Straßenrennen folgen. Wir liefern hier eine

20.06.2024Van der Breggen will´s nochmal wissen

(rsn) - Nach drei Jahren als Sportliche Leiterin von SD Worx – Protime wird Anna van der Breggen ab dem 1. Januar 2025 wieder als Fahrerin für den niederländischen Rennstall unterwegs sein. “Ich

20.06.2024Sinkeldam kündigt Rücktritt zum Saisonende an

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

20.06.2024Hartmann und Kopecky setzten ihre Titel-Serien fort

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst stehen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe am Wochenende die Straßenrennen folgen. Wir liefern eine Zusam

20.06.2024Österreichs Stars kämpfen in Mühlviertler Hügelwelt um die Titel

(rsn) - Das Mühlviertel ist vom 21. – 23. Juni 2024 Austragungsort der Österreichischen Staatsmeisterschaften im Einzelzeitfahren und im Straßenrennen. Im Zeitfahren der Frauen wird auf dem 23,6

20.06.2024Sporza: Vlasov verzichtet auf möglichen Olympia-Start

(rsn) – Aleksander Vlasov (Bora – hansgrohe) gehört zwar zu denjenigen russischen und weißrussischen Sportlern, die vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) die vorläufige Erlaubnis erhalt

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine