Belgium Tour: Waerenskjold verteidigt Führungstrikot

Merlier in Knokke-Heist schneller als Philipsen und Kooij

Foto zu dem Text "Merlier in Knokke-Heist schneller als Philipsen und Kooij"
Tim Merlier (Soudal - Quick-Step) hat die 2. Etappe der Belgium Tour (2.Pro) gewonnen. | Foto: Cor Vos

13.06.2024  |  (rsn) – Tim Merlier (Soudal - Quick-Step) hat am zweiten Tag der Belgium Tour (2.Pro) das erste Aufeinandertreffen der Sprinter für sich entschieden. Der 31-jährige Belgier verwies auf der 2. Etappe über 184,2 Kilometer zwischen Merelbeke und Knokke-Heist seinen Landsmann Jasper Philipsen (Alpecin - Deceuninck) und den Niederländer Olav Kooij (Visma - Lease a Bike) auf die Plätze und feierte seinen bereits elften Saisonsieg.

“Ich bin diese Etappe schon ziemlich oft gefahren, es ist mein erster Etappensieg bei der Baloise Belgium Tour. Auch das kann ich abhaken“, sagte Merlier, der sich auf den letzten ansteigenden Metern deutlich gegen Merlier und Kooij durchsetzte. “Ich würde nicht sagen, dass ich schon in Topform bin. Ich hatte sogar Angst, dass mein Sprint nach dem Giro d'Italia etwas langsamer geworden sein könnte, insbesondere gegen die frischen Jungs hier. Ich bin froh, dass ich das jetzt in auch in der Tasche habe. Ich fühle mich ein bisschen müde, aber wenn du gewinnst, kannst du nicht enttäuscht sein, oder?“, so der Soudal-Sprinter, der bei der Italien-Rundfahrt im Mai gleich drei Tagessiege feiern konnte und nach einer Rennpause in seiner Heimat wieder ins Feld zurückkehrte.

Sören Waerenskjold (Uno-X Mobility), der das Auftaktzeitfahren gewonnen hatte, wurde Siebter und verteidigte sein Führungstrikot.

Im Gesamtklassement der fünftägigen Rundfahrt liegt der Norweger unverändert zwei Sekunden vor dem Tschechen Mathias Vacek (Lidl – Trek), auf Rang drei folgt der Belgier Rune Herregodts (Intermarché – Wanty / +0:10).

Results powered by FirstCycling.com

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

Weitere Radsportnachrichten

14.07.2024Pogacar triumphiert auch auf 15. Tour-Etappe vor Vingegaard

(rsn) – Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat auch am zweiten Tag in den Pyrenäen die Konkurrenz in den Schatten gestellt. Der 25-jährige Slowene entschied am französischen Nationalfeiertag die 1

14.07.2024Stüssi siegt vor Schönberger, Ex-Eisschnellläufer Jasch Vierter

(rsn) - Das Team Vorarlberg hat den 4. Lauf der österreichischen Rad-Bundesliga in Purgstall dominiert. Nach 166 Kilometern setzte sich der Schweizer Colin Stüssi im Zweiersprint vor dem Österreic

14.07.2024Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 15. Etappe

(rsn) - 176 Profis aus 22 Teams sind am 29. Juni zur 111. Tour de France (2.UWT) angetreten, darunter acht Deutsche, je drei Österreicher und Schweizer sowie zwei Luxemburger. Hier listen wir auf

14.07.2024Longo Borghini gewinnt als erste Italienerin seit 2008 den Giro

(rsn) – Mit einem fehlerfreien Auftritt hat Elisa Longo Borghini (Lidl – Trek) am letzten Tag des 35. Giro d´Italia Women (2.WWT) ihr bereits im Prolog erobertes Rosa Trikot verteidigt und als er

14.07.2024Angetrunkener Chipswerfer verbrachte Nacht in Polizeizelle

(rsn) – Der Zuschauer, der im Schlussanstieg der 14. Tour-Etappe zunächst Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) und dann auch Jonas Vingegaard (Visma – Lease a Bike) mit Chips beworfen hatte, hat die

14.07.2024Thomas trotz positivem Corona-Test weiter im Tour-Feld

(rsn) – Trotz eines positiven Corona-Tests absolvierte Geraint Thomas (Ineos Grenadiers) die gestrige 14. Tour-Etappe. “Ich fühle mich nicht gut“, sagte der Brite vor dem Start in Pau gegenübe

14.07.2024Von Beginn an Vollgas bergauf: “Heute kann alles verändern“

(rsn) – Die 15. Etappe der Tour de France wird am Tag vor dem zweiten Ruhetag noch einmal ein richtig harter Brocken: 197,7 Kilometer quer durch die Pyrenäen stehen an und schon vom Start weg geht

14.07.2024Pedersen nun doch mit Fraktur im Schulterblatt

(rsn) – Mads Pedersen (Lidl – Trek) hat bei seinem schweren Sturz im Massensprint auf der 5. Etappe der Tour de France nun doch eine Fraktur seines Schulterblatts davongetragen. Das bestätigte St

14.07.2024“Einmalige Erfahrung“: Pushbikers bei Tour of Qhinghai Lake

(rsn) – Ohne Spitzenergebnis für die Maloja Pushbikers ist am Sonntag die achttägige Tour of Quinghai Lake (2.Pro) in China zu Ende gegangen. Auf den acht Etappen, die fast ausnahmslos auf über

14.07.2024“Ich mag´s, Deinen Hintern zu sehen“ – “Ich sähe Deinen gern mehr“

(rsn) – Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) und Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step) verstehen sich ganz offensichtlich gut. Das wurde bei dieser 111. Tour de France schon das eine oder andere Mal

14.07.2024Vingegaard zieht auch aus klarer Niederlage noch Zuversicht

(rsn) – Jonas Vingegaard (Visma – Lease a Bike) mag auf der 14. Etappe der Tour de France hinauf zum Pla d'Adet 39 Sekunden plus vier Bonussekunden gegen Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) verloren

14.07.2024Pyrenäen-Spektakel zum Nationalfeiertag

(rsn) – 235 Jahre sind vergangen, seitdem die französischen Bürger in ihrer Hauptstadt Paris die Bastille erstürmten. Seit nunmehr 144 Jahren ist dieser 14. Juli der Nationalfeiertag des Landes,

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Qinghai Lake (2.Pro, CHN)