Italienische Behörden stoppen 23-Jährigen bei Einreise

Dopingverdacht! EF Education – EasyPost setzt Piccolo vor die Tür

Foto zu dem Text "Dopingverdacht! EF Education – EasyPost setzt Piccolo vor die Tür"
Andrea Piccolo (EF Education - EasyPost) | Foto: Cor Vos

22.06.2024  |  (rsn) – Der US-Rennstall EF Education – EasyPost hat den Italiener Andrea Piccolo rausgeworfen. Man habe "den Vertrag mit dem 23-Jährigen "mit sofortiger Wirkung gekündigt", teilte die Mannschaft am späten Freitagabend via Pressemitteilung mit. Grund dafür ist, dass Piccolo am Freitag, dem 21. Juni, bei der Einreise nach Italien wegen des Verdachts auf den Transport menschlicher Wachstumshormone, bekannt als hGH, von den Behörden gestoppt worden sei.

"Unsere Organisation wird bei den Ermittlungen zu dem Fall vollständig kooperieren und wir ermutigen Andrea, offen und ehrlich zu den Anti-Doping-Behörden zu sein", so das Team-Statement.

Demnach sei der aktuelle Vorfall am Freitag nicht die erste Auffälligkeit des Italieners gewesen. Bereits im März habe man Piccolo intern suspendiert und seine Bezahlung ausgesetzt, weil er eine Schlaftablette genommen habe, die zwar allgemein legal sei, nach den teaminternen Regelungen aber nicht hätte eingenommen werden dürfen.

"Das Team hat die Verwendung unverzüglich der UCI mitgeteilt, doch aus juristischen Gründen rund um den UCI Standard-Fahrervertrag konnten wir seinen Vertrag damals nicht auflösen", teilte das Team nun mit. "Nach dem Ende seiner Suspendierung ist er beim Giro d'Italia ins Renngeschehen zurückgekehrt."

Bei der Italien-Rundfahrt fuhr Piccolo auf der 6. Etappe in Rapolano Terme, als Pelayo Sanchez (Movistar) vor Julian Alaphilippe (Soudal – Quick-Step) gewann, um den Tagessieg mit und wurde Vierter. Auch auf der 2. und der 16. Etappe war er Teil der Ausreißergruppe. Auf der 19. Etappe aber gab er den Giro nach einem Sturz auf. Zuletzt soll Piccolo in einem Trainingslager in Kolumbien gewesen sein, berichtet die Gazzetta dello Sport.

Weitere Radsportnachrichten

14.07.2024Pogacar triumphiert auch auf 15. Tour-Etappe vor Vingegaard

(rsn) – Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat auch am zweiten Tag in den Pyrenäen die Konkurrenz in den Schatten gestellt. Der 25-jährige Slowene entschied am französischen Nationalfeiertag die 1

14.07.2024Stüssi siegt vor Schönberger, Ex-Eisschnellläufer Jasch Vierter

(rsn) - Das Team Vorarlberg hat den 4. Lauf der österreichischen Rad-Bundesliga in Purgstall dominiert. Nach 166 Kilometern setzte sich der Schweizer Colin Stüssi im Zweiersprint vor dem Österreic

14.07.2024Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 15. Etappe

(rsn) - 176 Profis aus 22 Teams sind am 29. Juni zur 111. Tour de France (2.UWT) angetreten, darunter acht Deutsche, je drei Österreicher und Schweizer sowie zwei Luxemburger. Hier listen wir auf

14.07.2024Longo Borghini gewinnt als erste Italienerin seit 2008 den Giro

(rsn) – Mit einem fehlerfreien Auftritt hat Elisa Longo Borghini (Lidl – Trek) am letzten Tag des 35. Giro d´Italia Women (2.WWT) ihr bereits im Prolog erobertes Rosa Trikot verteidigt und als er

14.07.2024Angetrunkener Chipswerfer verbrachte Nacht in Polizeizelle

(rsn) – Der Zuschauer, der im Schlussanstieg der 14. Tour-Etappe zunächst Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) und dann auch Jonas Vingegaard (Visma – Lease a Bike) mit Chips beworfen hatte, hat die

14.07.2024Thomas trotz positivem Corona-Test weiter im Tour-Feld

(rsn) – Trotz eines positiven Corona-Tests absolvierte Geraint Thomas (Ineos Grenadiers) die gestrige 14. Tour-Etappe. “Ich fühle mich nicht gut“, sagte der Brite vor dem Start in Pau gegenübe

14.07.2024Von Beginn an Vollgas bergauf: “Heute kann alles verändern“

(rsn) – Die 15. Etappe der Tour de France wird am Tag vor dem zweiten Ruhetag noch einmal ein richtig harter Brocken: 197,7 Kilometer quer durch die Pyrenäen stehen an und schon vom Start weg geht

14.07.2024Pedersen nun doch mit Fraktur im Schulterblatt

(rsn) – Mads Pedersen (Lidl – Trek) hat bei seinem schweren Sturz im Massensprint auf der 5. Etappe der Tour de France nun doch eine Fraktur seines Schulterblatts davongetragen. Das bestätigte St

14.07.2024“Einmalige Erfahrung“: Pushbikers bei Tour of Qhinghai Lake

(rsn) – Ohne Spitzenergebnis für die Maloja Pushbikers ist am Sonntag die achttägige Tour of Quinghai Lake (2.Pro) in China zu Ende gegangen. Auf den acht Etappen, die fast ausnahmslos auf über

14.07.2024“Ich mag´s, Deinen Hintern zu sehen“ – “Ich sähe Deinen gern mehr“

(rsn) – Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) und Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step) verstehen sich ganz offensichtlich gut. Das wurde bei dieser 111. Tour de France schon das eine oder andere Mal

14.07.2024Vingegaard zieht auch aus klarer Niederlage noch Zuversicht

(rsn) – Jonas Vingegaard (Visma – Lease a Bike) mag auf der 14. Etappe der Tour de France hinauf zum Pla d'Adet 39 Sekunden plus vier Bonussekunden gegen Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) verloren

14.07.2024Pyrenäen-Spektakel zum Nationalfeiertag

(rsn) – 235 Jahre sind vergangen, seitdem die französischen Bürger in ihrer Hauptstadt Paris die Bastille erstürmten. Seit nunmehr 144 Jahren ist dieser 14. Juli der Nationalfeiertag des Landes,

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Qinghai Lake (2.Pro, CHN)