Hundertmarck hört auf

06.11.2003  |  Der Sonnyboy des deutschen Radsports muss seine Karriere beenden. Obwohl Telekom-Profi Kai Hundertmarck in diesem Jahr das Eintagesrennen Rund um die Nürnberger Altstadt und eine Etappe der Hessen-Rundfahrt gewann, fand er für die kommende Saison keinen neuen Rennstall. T-Mobile bot dem Frankfurter, der heute im Eppsteiner Stadtteil Bremthal wohnt, keinen Vertrag mehr an. Hundertmarck fuhr seit 1995 für die Magenta-Truppe. Im Jahr 2000 feierte der 34-Jähriger mit dem „Heim“-Sieg bei Rund um den Henninger Turm seinen größten Erfolg. Hundertmarck startete seine Karriere 1991 bei Histor-Sigma, außerdem stand er bei PDM (1992) und Motorola (1993 bis 1994) unter Vertrag.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)