Savoldelli heiß aufs Comeback

12.11.2003  |  Telekom-Profi Paolo Savoldelli träumt vom großen Comeback. Nach einem schweren Sturz im Wintertrainingslager und einer Virusinfektion konnte der italienische Giro-Sieger von 2002 in diesem Jahr kaum Rennen fahren. "Ich will bei der Tour wieder in meiner alten Form antreten. Im Juli schaut die ganze Welt nach Frankreich und dann bestimmt auch auf einen starken Savoldelli", sagt der Italiener bei www.team-telekom.de. "Auf Teneriffa vor meinem Sturz war ich stärker als Winokurow. Ich möchte im nächsten Jahr wieder zeigen, dass ich noch Radprofi bin." Inzwischen hat der "Falke von Clusone", wie er wegen seiner waghalsigen Abfahrten genannt wird, wieder mit dem Training in seiner norditalienischen Heimat begonnen. Seinen neuen Kapitän Jan Ullrich wird er beim traditionellen Team-Treffen Ende November Kölner Dorint-Hotel erstmals treffen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)