Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sachsen-Tour

Rebellin siegt zum zweiten Mal

24.07.2004  |  Das Team Gerolsteiner dominiert weiter bei der 20. Sachsen-Tour. Nach den Etappensiegen von Olaf Pollack und Davide Rebellin sorgte der Weltcup-Führende aus Italien auch beim Bergzeitfahren der Rundfahrt für einen Erfolg - es war der dritte in Serie. Der Gerolsteiner-Kapitän benötigte am Samstagmorgen für die 23 Kilometer von Rittersgrün auf den Fichtelberg (1214 Meter hoch) 42:45,25 Minuten und war damit deutlich schneller als seine Konkurrenten. So distanzierte Rebellin bei der ersten Halbetappe des vierten Tages der Sachsen-Tour den Zweiten Pieter Wenning (Niederlande/Rabobank) um 1:10 Minuten und bestätigte damit seine Form für die anstehende zweite Hälfte der Weltcup-Rennen. "Da kann man nur absolut zufrieden sein", stellte der Sportliche Leiter Theo Maucher nach dem 22. Saisonsieg der Gerolsteiner fest. Mit Markus Fothen (Achter/2:56 zurück), der zudem in der Nachwuchswertung führt, und Gianni Faresin (Zehnter/3:01) schafften noch zwei weitere seiner Rennfahrer den Sprung unter die besten Zehn.

Anzeige

Am Nachmittag steht die zweite Halbetappe des Tages an: Es geht über 138 Kilometer vom Kurort Oberwiesenthal nach Freital.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
Anzeige