Mittelmeer-Rundfahrt

Rebellin hält schon mit

Von Pit Weber

10.02.2005  |  Davide Rebellin hat in der noch jungen Radsport-Saison erstmals auf sich aufmerksam gemacht. Der Kapitän des Team Gerolsteiner belegte am Donnerstag bei der zweiten Etappe der Mittelmeer-Rundfahrt einen Platz unter den ersten zehn und sorgte damit für die erste Top-Ten-Platzierung der Pro-Tour-Mannschaft in diesem Jahr.

Durch sein Abschneiden hat der Italiener nun sogar Chancen auf einen vorderen Rang in der Gesamtwertung. "Wir sind dabei. Das ist gut und wichtig. Davide kam heute auf Platz sechs bis acht rein, genaueres werden wir wohl erst gegen Mitternacht erfahren", berichtete Teamchef Hans-Michael Holczer aus dem Teamhotel.

Auf den 131 Kilometern von Villeneuve-Loubet nach Bormes les Mimosas hatte zunächst der jüngste Gerolsteiner die Initiative ergriffen. Gemeinsam mit sieben Mitstreitern setzte sich der 21 Jahre alte Matthias Russ vom Hauptfeld ab. Auf maximal eineinhalb Minuten bauten die Ausreißer ihren Vorsprung nach ihrer Attacke aus. Doch die Nachführarbeit des CSC-Teams um den Mann im Leadertrikot machte sich bemerkbar - der Gerolsteiner-Youngster und seine Weggefährten wurden wieder gestellt.

Die Vorentscheidung um den Tagessieg fiel rund fünf Kilometer vor dem Ziel am letzten Anstieg des Tages. "Da ist alles auseinandergeflogen", berichtete Holczer. Die rasante und gefährliche Abfahrt Richtung Ziel tat ihr Übriges. Doch Rebellin ließ sich von diesen Tücken nicht beeindrucken und behauptete sich in der Spitzengruppe.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine