„Du bist tot!“

Drohungen gegen spanischen Journalisten

Von Matthias Seng

11.02.2005  |  Juan Antonio Gutiérrez, Journalist der spanischen Sportzeitung As ist offenbar vom sportlichen Direktor des spanischen Rennstalls Comunidad Valencia (ehemals Kelme), Vicente Belda, am Rande der Mallorca-Rundfahrt massiv bedroht worden. Gutiérrez hatte im vergangenen Jahr die Dopingvorwürfe des Ex-Kelme-Fahrers Jesus Manzano in einem Interview publik gemacht. In dem Interview hatte Manzano mehreren seiner damaligen Mannschaftskollegen vorgeworfen, gedopt und mit Medikamenten gehandelt zu haben.

Eine juristische Untersuchung hatte allerdings keine Beweise für Manzanos Beschuldigungen erbracht, das Verfahren wurde deswegen von dem zuständigen Richter eingestellt.

Gutiérrez hat nach der Begegnung mit Belda bei der Polizei in Palma Nova und Palma de Mallorca Strafanzeigen gegen Belda erstattet. Nach Aussage des Journalisten, die von drei Zeugen bestätigt wurde, habe Belda mit dem Finger auf Gutiérrez gezeigt, aus einer imaginären Pistole gefeuert und dabei gesagt: „Du bist tot, Guti!“

(Quelle:cyclingnews.com)

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine