Valencia-Rundfahrt

Saisonstart für Klöden und Winokurow

Von Matthias Seng

19.02.2005  |  Jetzt geht auch die Saison für Andreas Klöden und Alexander Winokurow los. Die beiden T-Mobile-Asse führen ein achtköpfiges Team des Bonner Rennstalls bei der am Dienstag im spanischen Valencia beginnenden Valencia-Rundfahrt an.

Für die beiden Rundfahrtspezialisten ist die anspruchsvolle Mehretappenfahrt mit ihren zahlreichen Anstiegen und einer Bergankunft auf der vierten Etappe (Alt Del Campello) eine erste Standortbestimmung. Auch Matthias Kessler steigt bei dem fünftägigen Rennen in die Saison ein. Mit den beiden spanischen Neuzugänge Oscar Sevilla und Paco Lara hat T-Mobile ausgesprochene Bergspezialisten am Start, die in ihrem Heimatland besonders motiviert sein dürften. Sevilla, der Jan Ullrich bei der Tour de France ein wichtiger Helfer sein soll, zeigte bei der Ruta del Sol schon eine vielversprechende Leistung. Erik Zabel, Christian Werner und Torsten Hiekmann vervollständigen das starke T-Mobile-Aufgebot.

Trotzdem stapelt der Sportliche Leiter Frans van Looy vor dem Startschuss tief: "Andreas, Vino und Matthias kommen gerade aus einem harten Trainingslager. Von ihnen erwarte ich noch keine Top-Leistungen und –Platzierungen,“ sagt der Belgier. "Ich erwarte die Spanier vorne im Klassement. Sie wollen sich in ihrem Heimatland beweisen und sind entsprechend motiviert. Für uns ist diese Rundfahrt eher ein 'Warm up' für die nächsten Wochen."

Top-Favorit auf den Gesamtsieg des 790 Kilometer langen Rennens ist Titelverteidiger Alejandro Valverde (Illes Balears). Erik Zabel wird auf dem Weg zum ersten Saisonsieg auf starke Sprint-Konkurrenz treffen: Alessandro Petacchi (Fassa Bortolo) hat die ersten Siege der Saison bereits eingefahren – auch gegen Zabel – und der Südafrikaner Robert Hunter (Phonak) ist einer der stärksten Sprinter der jüngeren Generation.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)