Kanzler Schröder Schirmherr

Stimmen zur Deutschland Tour

22.02.2005  |  Bundeskanzler Gerhard Schröder übernimmt in diesem Jahr die Schirmherrschaft der Deutschland-Tour.

"Für die Profis soll die Deutschland-Tour die Revanche für die Tour de France sein, die ja nur wenige Tage zuvor endet", Hofft Tourdirektor Kai Rapp.

T-Mobile Team-Manager Olaf Ludwig: "Die Profis müssen sich ihren Start bei der Tour in Frankreich schon gründlich überlegen, wenn sie für die Rundfahrt durch Deutschland fit sein wollen."

Vorjahressieger Patrick Sinkewitz (Team Quick Step): "Die Entscheidung auf den Gesamtsieg wird bei den schweren Bergetappen fallen. Ich werde meinen Teamkollegen mit auf den Weg geben, dass sie ordentlich das Klettern trainieren sollen!"

Gerolsteiner-Chef Hans-Michael Holczer: "Die Tour ist erwachsen geworden. Sie ist eine großes Rennen und gehört mit Recht in die Pro-Tour. Die Veranstalter haben wirklich Mut bewiesen. Für uns werden Fabian Wegmann und Danilo Hondo starten. Ob die Strecke für Davide Rebellin machbar ist, wird sich im Verlaufe der Saison zeigen."

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine