40. Rheinland-Pfalz-Rundfahrt

Gerolsteiner Topfavorit beim Heimspiel

Von Matthias Seng

11.05.2005  |  Als einzige ProTour-Team Mannschaft wird Team Gerolsteiner bei der heute beginnenden fünftägigen Rheinland-Pfalz-Rundfahrt an den Start gehen. Die Equipe aus der Eifel hat praktisch ein Heimrennen, und so erklärt es sich auch, weshalb man in erstklassiger Aufgebot antritt. Fabian Wegmann gilt als Top-Favorit auf den Gesamtsieg. Immerhin belegte er bei der Austragung im Jahr 2003 schon einmal den zweiten Platz in der Endabrechnung. Aber auch der Erfurter Sebastian Lang, im Vorjahr Sieger der Hessen-Rundfahrt, hat gute Aussichten auf einen vorderen Rang in der Gesamtwertung. Dazu kommen mit Torsten Schmidt ein Etappensieger aus dem Vorjahr, mit René Haselbacher und Heinrich Haussler zwei starke Sprinter und mit den beiden Routiniers Uwe Peschel und Michael Rich zwei Spezialisten im Kampf gegen die Uhr, die sich beim Zeitfahren am Samstag über 21, 6 Kilometer rund um Landau gute Chancen ausrechnen.

Der Sportliche Leiter Reimund Dietzen sieht sein Team in der Verpflichtung und erklärt zumindest einen Etappensieg auf den insgesamt 821 Kilometern zum Muss: "Wir wollen hier natürlich sehr gut aussehen. Schließlich ist es quasi das Heimrennen unseres Sponsors Gerolsteiner", so der ehemalige Profi, der selber aus Trier stammt. "Und wenn einer in der Gesamtwertung ganz vorne dabei ist, wäre es auch nicht schlecht."

Die Konkurrenz für Gerolsteiner kommt aus dem eigenen Land, allen voran die Teams Wiesenhof, Lamonta ( mit Vorjahressieger Björn Glasner), Comnet und Akud. Stefan Schumacher (Shimano), Gewinner der Niedersachsen-Rundfahrt, wird für Wegmann und Co. ein ernsthafter Gegner im Kampf um den Gesamtsieg sein.

Die Etappen:

11.05.05: 1.Etappe: Koblenz - Bad Marienberg, 158 km

12.05.05: 2.Etappe: Trier - Mainz (197 km)

13.05.05: 3.Etappe: Mainz nach Worms (164km)

14.05.05: 4a.Etappe: Speyer- Landau (85,7 km)

14.05.05: 4b.Etappe: Landau, (EZF 25km)

15.05.05: 5.Etappe: Kaiserslautern - Koblenz (191 km)

Weitere Radsportnachrichten

24.06.2024Geschke nimmt seine 12. Frankreich-Rundfahrt in Angriff

(rsn) - Bei seiner Abschiedstour macht Simon Geschke das Dutzend voll. Der 38-jährige Freiburger steht im Cofidis-Aufgebot zur 111. Frankreich-Rundfahrt, die am 29. Juni in Florenz gestartet wird. An

24.06.2024Brenner: Selbstbewusst vom Super Junior zur weißen Hose

(rsn) – Zwei Monate und vier Tage vor seinem 22. Geburtstag ist Marco Brenner (Tudor) am Sonntag in Bad Dürrheim zum jüngsten Deutschen Meister der Elite seit Gerald Ciolek 2005 in Mannheim geword

24.06.2024DM-Kampf um Bronze ohne echten Verlierer

(rsn) – “Ich kann mit dem Verlauf des Rennens sehr zufrieden sein“, das waren die Worte des drittplatzierten Kim Heiduk (Ineos Grenadiers) gegenüber RSN im Ziel der Deutschen Meisterschaft in B

24.06.2024Die Aufgebote für die 111. Tour de France

(rsn) – Am 29. Juni beginnt im italienischen Florenz die 111. Tour de France. Auf der Startliste stehen insgesamt 176 Profis aus 22 Teams, die in der toskanischen Metropole die zweite Grand Tour des

23.06.2024Bora gibt sich früh zufrieden und nutzt die Optionen nicht

(rsn) – 2016 André Greipel, 2020 Marcel Meisen und 2024 nun Marco Brenner: Alle vier Jahre gewinnt bei den Deutschen Straßen-Meisterschaften ein Fahrer, der nicht das Trikot von Bora – hansgrohe

23.06.2024Ethan Hayter holt Titel für Ineos zurück, Hajek lässt Bora jubeln

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den Nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst standen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe nun die Straßenrennen folgen. Wir liefern hier eine Zusammen

23.06.2024Olympia-Kandidaten neutralisierten sich bei DM gegenseitig

(rsn) – Zwar dominierte die frühe Ausreißergruppe um den späteren Deutschen Meister Marco Brenner (Tudor) das Straßenrennen von Bad Dürrheim, doch auch die Nominierung der fünf deutschen Olymp

23.06.2024Video-Interviews zum DM-Titelkampf der Männer

(rsn) – Das Straßenrennen der Männer bei den Deutschen Meisterschaften 2024 in Bad Dürrheim war schon früh vorentschieden: Bereits 180 Kilometer vor dem Ziel, am ersten Anstieg des Tages, setzte

23.06.2024Jan Ullrich bei der DM in Bad Dürrheim willkommen

(rsn) - Die Deutschen Meisterschaften in Bad Dürrheim waren auch so etwas wie das Comeback von Jan Ullrich in der Radsport-Familie. Überall, wo der bislang einzige deutsche Toursieger sich im Zielbe

23.06.2024Van den Broek-Blaak, Kiesenhofer und Kopecky holen Titel

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den Nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst standen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe nun die Straßenrennen folgen. Wir liefern hier eine Zusammenf

23.06.2024Albrecht entthront in Bad Dürrheim Vorjahressieger Fietzke

(rsn) – Vorjahressieger Paul Fietzke (Team Grenke – Auto Eder) hat sich diesmal im Juniorenrennen der Deutschen Meisterschaften mit Silber zufrieden geben müssen. Der 18 Jahre alte Vizeweltmeiste

23.06.2024Bergauf der Stärkste: Marco Brenner erstmals Deutscher Meister

(rsn) – Marco Brenner (Tudor) hat bei den Deutschen Meisterschaften die Siegesserie von Bora – hansgrohe beendet und sich erstmals in seiner Karriere den Titel im Straßenrennen der Männer gesich

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine