Vuelta-Sieg aberkannt

Roberto Heras für zwei Jahre gesperrt

Von Matthias Seng

09.02.2006  |  Roberto Heras ist vom Spanischen Radsportverband wegen EPO-Dopings für zwei Jahre gesperrt worden. Der Vuelta-Sieger war im vergangenen Jahr auf der vorletzten Etappe der Spanien-Rundfahrt, einem Einzelzeitfahren, positiv getestet worden. Außerdem wird dem 31 jährigen Spanier auch der Gesamtsieg 2005 aberkannt und stattdessen der zweitplatzierte Russe Denis Menchov (Rabobank) nachträglich zum Vuelta-Sieger 2005 erklärt.

Nach Ablauf der Sperre wird Heras weitere zwei Jahre für kein ProTour-Team fahren dürfen. Das dürfte das Karriereende für den nunmehr nur noch dreifachen Vuelta-Sieger bedeuten.

Nach der Entscheidung seines nationalen Verbandes bleibt Heras noch die Möglichkeit, den Internationalen Sportgerichtshof (CAS) innerhalb eines Monats anzurufen.

Der Generalsekretär des Spanischen Radsportverbands, Eugenio Bermudez, äußerte sich gegenüber der spanischen Nachrichtenagentur Efe zu der Entscheidung: „Es ist keine schöne oder positive Angelegenheit für den Radsport. Wir sind nur unseren Verpflichtungen nachgekommen und haben die derzeit bestehenden Regeln angewendet.“

Quelle: cyclingnews.com

Mehr Informationen zu diesem Thema

09.05.2017Vuelta-Sieger Heras erhält 724.000 Euro Entschädigung

(rsn) - Roberto Heras erhält vom spanischen Staat 724.000 Euro Entschädigung. Das entschied der Oberste Gerichtshof des Landes in letzter Instanz. Der mittlerweile 43 Jahre alte Spanier hatte urspr

24.06.2011Spanisches Gericht erklärt Sperre gegen Heras für ungültig

Valladolid (dpa) - Ein spanisches Gericht hat die Dopingsperre gegen den dreimaligen Gewinner der Spanien-Rundfahrt, Roberto Heras, für ungültig erklärt. Die Richter in der westspanischen Stadt Val

11.11.2007Heras: Keine Lust auf ein Comeback

(sid) - Auch für ehemalige Dopingsünder ist der Radsport derzeit nur wenig attraktiv. So will Roberto Heras trotz des Ablaufs seiner Sperre nicht mehr in den Profi-Radsport zurückkehren

02.05.2006Garzelli konzentriert sich auf die Tour

(sid) - Der diesjährige Giro d´italia findet ohne den Italiener Stefano Garzelli statt. Einen Tag nach seinem Sieg bei der 45. Auflage des deutschen Radklassikers "Rund um den Henninger

04.04.2006Nimmt sich Heras Hondo zum Vorbild?

Dient Danilo Hondos Erfolg vor dem Schweizer Kantonsgericht Roberto Heras als Vorbild für das weitere Vorgehen in seinem Dopingfall? Jedenfalls plant der Spanier einen ähnlichen Einspruch vor einem

21.03.2006Mentschow muss auf Vuelta-Siegertrikot warten

(sid) - Die drei Erstplatzierten der Spanien-Rundfahrt 2005 werden nicht wie geplant nachträglich geehrt. Die Organisatoren haben die Verleihung wegen des Einspruchs von Roberto Heras gegen seine zw

10.02.2006Heras: Mein Name wird beschmutzt

Roberto Heras will die Zwei-Jahres-Strafe, die der Spanische Radsportverbands RFEC wegen EPO-Dopings gestern gegen ihn ausgesprochen hat, nicht akzeptieren. In einer schriftlichen Erklärung kündigte

11.01.2006Heras muss sich vor Kommission erklären

(sid) - Vuelta-Sieger Roberto Heras, der in A- und B-Probe positiv auf EPO getestet worden ist, muss sich am kommenden Freitag vor einer Kommission des spanischen Radsportverbandes in Madrid verantwo

28.12.2005Heras: Entscheidung im Januar

Berlin (dpa/Ra) - Der in A- und B-Probe des Dopings überführte Roberto Heras muss am 13. Januar vor dem spanischen Radsport-Verband erscheinen. Ihm droht eine zweijährige Sperre, die Aberkennung se

14.12.2005Teamchef von Liberty Seguros tritt zurück

Madrid (dpa) - Der Dopingfall von Vuelta-Sieger Roberto Heras hat personelle Konsequenzen in seinem spanischen Radstall Liberty Seguros. Teamchef Manuel Pinera erklärte seinen Rücktritt von diesem P

28.11.2005Heras: Ich denke nicht an Rücktritt

Das Ergebnis der B-Probe war eindeutig, die Folgen sind es ebenso: Auf Roberto Heras wartet eine zweijährige Sperre wegen EPO-Dopings, der Vuelta-Sieg wird dem 31 jährigen Spanier aberkannt und dem

26.11.2005Heras steht vor dem Rauswurf

Die positive B-Probe vom Freitag bedeutet für Roberto Heras das Aus bei seinem Team Liberty Seguros. Der spanische Pro-Tour-Rennstall wird seinen Kapitän Roberto Heras entlassen, sobald er offiziell

Weitere Radsportnachrichten

14.07.2024Vingegaard: “Eine der besten Leistungen meines Lebens“

(rsn) - Jonas Vingegaard (Visma – Lease a Bike) war auf dem Plateau de Beille ein Geschlagener. Mehr als eine Minute Vorsprung hatte Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) auf den letzten fünf Kilometer

14.07.2024Red Bulls Vier-Mann-Offensive scheiterte am Visma-Plan

(rsn) – Mit 8:44 Minuten Rückstand quälte sich Jai Hindley (Red Bull – Bora – hansgrohe) auf der 15. Tour-Etappe ins Ziel am Plateau de Beille und war auf Platz 16 bester Fahrer seines Teams.

14.07.2024Evenepoel: “Pogacar ist auf einem anderen Planeten“

(rsn) –Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat auch die 15. Etappe der 111. Tour de France (2.UWT) gewonnen und wohl schon für die Vorentscheidung im Kampf um den Gesamtsieg gesorgt. Nach einer Tempo

14.07.2024Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 15. Etappe

(rsn) - 176 Profis aus 22 Teams sind am 29. Juni zur 111. Tour de France (2.UWT) angetreten, darunter acht Deutsche, je drei Österreicher und Schweizer sowie zwei Luxemburger. Hier listen wir auf

14.07.2024Cepeda macht die schlechten Erinnerungen vergessen

(rsn) - Wenige Stunden, nachdem Jefferson Alveiro Cepeda (Caja Rural) die Tour of Quinghai Lake (2.Pro) gewonnen hatte, zog sein Cousin bei der Tour de l`Ain (2.1) nach. Der für EF Education - Easy

14.07.2024Pogacar lässt am Plateau de Beille Vingegaard stehen

(rsn) – Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat auch die 15. Etappe der Tour de France für sich entschieden. Der Slowene holte sich nach 197,7 Kilometern von Loudenvielle zum Plateau de Beille in üb

14.07.2024Stüssi siegt vor Schönberger, Ex-Eisschnellläufer Jasch Vierter

(rsn) - Das Team Vorarlberg hat den 4. Lauf der österreichischen Rad-Bundesliga in Purgstall dominiert. Nach 166 Kilometern setzte sich der Schweizer Colin Stüssi im Zweiersprint vor dem Österreic

14.07.2024Longo Borghini gewinnt als erste Italienerin seit 2008 den Giro

(rsn) – Mit einem fehlerfreien Auftritt hat Elisa Longo Borghini (Lidl – Trek) am letzten Tag des 35. Giro d´Italia Women (2.WWT) ihr bereits im Prolog erobertes Rosa Trikot verteidigt und als er

14.07.2024Angetrunkener Chipswerfer verbrachte Nacht in Polizeizelle

(rsn) – Der Zuschauer, der im Schlussanstieg der 14. Tour-Etappe zunächst Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) und dann auch Jonas Vingegaard (Visma – Lease a Bike) mit Chips beworfen hatte, hat die

14.07.2024Thomas trotz positivem Corona-Test weiter im Tour-Feld

(rsn) – Trotz eines positiven Corona-Tests absolvierte Geraint Thomas (Ineos Grenadiers) die gestrige 14. Tour-Etappe. “Ich fühle mich nicht gut“, sagte der Brite vor dem Start in Pau gegenübe

14.07.2024Von Beginn an Vollgas bergauf: “Heute kann alles verändern“

(rsn) – Die 15. Etappe der Tour de France wird am Tag vor dem zweiten Ruhetag noch einmal ein richtig harter Brocken: 197,7 Kilometer quer durch die Pyrenäen stehen an und schon vom Start weg geht

14.07.2024Pedersen nun doch mit Fraktur im Schulterblatt

(rsn) – Mads Pedersen (Lidl – Trek) hat bei seinem schweren Sturz im Massensprint auf der 5. Etappe der Tour de France nun doch eine Fraktur seines Schulterblatts davongetragen. Das bestätigte St

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Qinghai Lake (2.Pro, CHN)