Kuurne-Brüssel-Kuurne 2006

Zu viele ProTour-Teams am Start?

Von Matthias Seng

20.02.2006  |  Die Veranstalter des belgischen Halbklassikers Kuurne-Brüssel-Kuurne haben für die diesjährige Austragung am 26. Februar insgesamt 25 Teams eingeladen, darunter 14 ProTour-Rennställe. Damit verstoßen sie gegen das UCI-Reglement, wonach bei Rennen der 1.HC/2.HC sowie der 1.1/2.1 Kategorien nicht mehr als die Hälfte der teilnehmenden Mannschaften ProTour-Teams sein dürfen.

Nach aktuellem Stand werden folgende Teams an dem Rennen der Kategorie 1.1 teilnehmen: die ProTour-Teams Davitamon-Lotto, Française des Jeux, Bouygues Telecom, AG2R, Crédit Agricole, Cofidis, Milram, T-Mobile, Discovery Channel, Rabobank, CSC, Phonak und Liquigas; sowie die Continental-Teams Yawadoo-Colba, Fondas, Agritubel, Flanders, Unibet.com, Chocolats Jacques, LPR, Landbouwkrediet, Jartazi, Skil-Shimano und Ubbink-Syntec.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine