86. Katalonien-Rundfahrt

Für Leipheimer beginnt die heiße Phase

12.05.2006  |  (Ra)Neun Gerolsteiner machen derzeit in Italien von sich reden. Ab Montag wollen es ihnen acht Teamkameraden in Katalonien gleich tun. Auf dem Programm der Eifel-Equipe steht die 86. Katalonien-Rundfahrt, die am Montag in Salou beginnt und nach insgesamt 1020,6 Kilometern am darauf folgenden Sonntag in Barcelona endet.

Angeführt wird das Team Gerolsteiner beim 13. ProTour-Rennen von Levi Leipheimer. Für den Amerikaner, dessen großes Saisonziel ein Podiumsplatz bei der Tour de France ist, beginnt allmählich die heiße Phase der Vorbereitung auf die Frankreich-Rundfahrt. Weniger als zwei Monate vor dem Startschuss zum größten Radrennen der Welt ist die Volta a Catalunya ein wichtiger Gradmesser. "Wenn Levi in guter Form ist, und davon gehe ich aus, ist er hier ein Mann für die Gesamtwertung", sagt Gerolsteiners Sportlicher Leiter Reimund Dietzen. "Man gewinnt hier nur, wenn man über gut über die Berge kommt und ein guter Zeitfahrer ist."

Die Volta a Catalunya beginnt diesmal mit einem 12,6 Kilometer langen Einzelzeitfahren. Auf der vierten Etappe wartet die schwere Bergankunft nach Vallnord/Sector Arcalis in Andorra auf 2220 Meter Höhe auf das Peloton. Besonders hier rechnet sich Dietzen für seinen Kapitän, der zuletzt in seiner amerikanischen Heimat trainiert hat, gute Chancen aus. Mit Markus Fothen, René Haselbacher, Sebastian Lang und Beat Zberg hat der 32jährige Kalifornier gleich vier Helfer an seiner Seite, die zum erweiterten Tour-Kader von Gerolsteiner gehören.

"Auch bei Markus Fothen und Beat Zberg zeigt die Formkurve eindeutig nach oben", so Dietzen, der sowohl vom jungen Deutschen als auch vom Schweizer Routinier in Katalonien einiges erwartet. Dazu kommt mit Heinruch Haussler eines der größten Talente des deutschen Radsports. Der 22jährige Cottbusser hat mit seinen Etappensiegen bei der Vuelta 2005 und bei der Murcia-Rundfahrt in diesem Jahr bereits mehrfach gezeigt, was in ihm steckt.

Das Gerolsteiner-Aufgebot:

Markus Fothen, Thomas Fothen, René Haselbacher, Heinrich Haussler, Sebastian Lang, Levi Leipheimer, Marcel Strauss, Beat Zberg

Mehr Informationen zu diesem Thema

22.05.2006Gerdemann: Für die Tour kommen andere in Frage

Mit seinem sechsten Platz bei der am Sonntag zu Ende gegangenen Katalonien-Rundfahrt hat Linus Gerdemann seine Rundfahrtqualitäten eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Das ProTour-Rennen im Nordposte

21.05.2006Gerdemann lässt für die Zukunft hoffen

(sid) - Die Leistung von Linus Gerdemann bei der 86. Katalonien-Rundfahrt kann den deutschen Radsport-Fans Hoffnung auf die Zukunft machen. Der T-Mobile-Neuling beendete die zur ProTour zählende

21.05.2006Canada reichen zwei Sekunden

Lloret de Mar (dpa) - David Canada hat sich den Gesamtsieg bei der Katalonien-Rundfahrt gesichert und trat die Nachfolge von Jaroslaw Popowitsch (Ukraine) an. Dem 31-jährigen spanischen Radprofi reic

19.05.2006Quesada siegt! Gerdemann fährt auf Platz 7 vor

(sid/Ra) - Gleich doppelten Grund zur Freude hatten die spanischen Radsportfans auf der fünften Etappe der 86. Katalonien-Rundfahrt. Einen Tag nach seinem überraschenden Sieg auf der "Königsetappe"

18.05.2006Castano triumphiert auf ganzer Linie

Andorra (dpa/sid) - Der spanische Radprofi Carlos Castano hat die Königsetappe der 86. Katalonien-Rundfahrt gewonnen und sich damit gleichzeitig das Weiße Trikot des Führenden in der Gesamtwertung

17.05.2006Hushovd fängt Haselbacher noch ab

Sant Carles de la Rapita (dpa/sid) - Radprofi René Haselbacher vom Team Gerolsteiner hat sich auf der 3. Etappe der zur ProTour zählenden Katalonien-Rundfahrt Platz zwei gesichert.Der Österreicher

17.05.2006Cancellara überrascht sein eigenes Team

Fabian Cancellara liegt bei der Katalonien-Rundfahrt nicht im Plan - er liegt darüber. Sein Team CSC zeigte sich nach der schweren zweiten Etappe der Katalonien-Rundfahrt sehr überrascht, dass der

16.05.2006Perez solo zum ersten Karrieresieg

Cambrils (dpa) - Der Spanier Luis Perez Romero hat die zweite Etappe der zur ProTour zählenden Katalonien-Rundfahrt gewonnen. Nach 156,8 Kilometern mit Start und Ziel in Cambrils konnte sich der 25 J

Weitere Radsportnachrichten

17.06.2024Visma mit Vingegaard, Kelderman und van Aert zur Tour?

(rsn) – In den kommenden Tagen wird Visma – Lease a Bike sein Aufgebot für die 111. Tour de France präsentieren. Die Nachricht wird mit viel Spannung erwartet, denn nach Stürzen beim Critériu

17.06.2024Die Aufgebote für die 111. Tour de France

(rsn) – Am 29. Juni beginnt im italienischen Florenz die 111. Tour de France. Auf der Startliste stehen insgesamt 176 Profis aus 22 Teams, die in der toskanischen Metropole die zweite Grand Tour des

17.06.2024Quereinsteiger Jasch klettert in seinem zehnten Rennen in die Top 10

(rsn) – Zufriedenstellend für die deutschen Fahrer und Teams endete am Sonntag die Oberösterreich-Rundfahrt (2.2). Lukas Meiler (Vorarlberg) konnte sich am Schlusstag noch das Bergtrikot sichern,

17.06.2024Tour de Berlin Feminin findet in diesem Jahr nicht statt

(rsn) – Nach der Premiere als Eintagesrennen im vergangenen Jahr sollte die Tour de Berlin Feminin 2024 zu einer dreitägigen UCI-Rundfahrt der Kategorie 2.1 ausgebaut werden. Rund anderthalb Monate

17.06.2024Gall setzte wichtige Reize, um in Topform zu kommen

(rsn) – Mit seinem Etappensieg und einem Tag im Gelben Trikot ging bei der letztjährigen Tour de Suisse der Stern von Felix Gall (Decathlon - AG2R La Mondiale) so richtig auf. Zwar konnte der Ostt

17.06.2024Track Champions League 2024 mit 5 Events an 3 Stationen

(rsn) – Die UCI Track Champions League geht im Herbst in ihre vierte Saison und hat ihren Rennkalender für 2024 verdichtet: Nur noch drei Wettkampforte und drei Wochenenden umfasst die Rennserie, d

17.06.2024Homrighausen trotz Lebensmittelvergiftung 5. in Marokko

(rsn) - Für Heiko Homrighausen (Embrace The World) ist die Tour du Maroc (2.2) zwar mit einem fünften Gesamtrang zu Ende gegangen. Allerdings behielt sein Team den Abschluss der Rundfahrt in keiner

17.06.2024Tour of Slovenia: Santic - Wibatech offensiv, aber ohne Ergebnis

(rsn) – Für Santic – Wibatech ging die Slowenien-Rundfahrt (2.Pro) zwar ohne Spitzenergebnis zu Ende. Allerdings präsentierte sich das Aufgebot des Passauer Kontinental-Rennstalls gegen die zah

17.06.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wo geht´s zum Live-Ticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir über die wic

16.06.2024Riccitellos Ziel: “Podiums-Kandidat bei den Grand Tours“

(rsn) - Schneller als Tom Pidcock, schneller als Egan Bernal (beide Ineos Grenadiers), schneller als Enric Mas (Movistar), schneller als viele Stars – Vierter in der Tageswertung, Fünfter in der Ge

16.06.2024Waerenskjold hält Vacek mit Geschick und Glück auf Distanz

(rsn) – Mit Geschick und Glück hat Sören Waerenskjold (Uno-X Mobility) am Schlusstag der 93. Belgium Tour (2.Pro) sein Führungstrikot verteidigt und sich die Gesamtwertung mit vier Sekunden Vorsp

16.06.2024Aleotti meistert alle Schwierigkeiten und gewinnt Tour of Slovenia

(rsn) – Mit einer starken Vorstellung hat Giovanni Aleotti (Bora – hansgrohe) am letzten Tag der 30. Tour of Slovenia (2.Pro) das Grüne Trikot verteidigt und sich knapp, aber letztlich souverän

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine