Teamtreffen in der Steiermark

Elk Haus Simplon will die österreichische Nr. 1 bleiben

15.12.2006  |  (Ra) - Am Wochenende beginnt für das Elk Haus Simplon Team die Vorbereitung für die neue Saison. Nach der Herbstpause haben die Fahrer des österreichischen Zweitdivisionärs ihr Training bereits wieder aufgenommen. Im Rahmen eines zweitägigen Aufenthalts in der Therme Loipersdorf in der Steiermark werden alle Mitglieder des Kaders 2007 erstmals zusammen treffen.

Neben lockerem Radfahren steht für die Profis vor allem Entspannen und das gegenseitige Kennenlernen auf dem Programm. "Es soll ein gemütliches Zusammentreffen sein", so Teamchef Bernhard Rassinger in einer Pressemitteilung.

Nach einem erfolgreichen Jahr 2006 sind die Ziele für die neue Saison hoch gesteckt. „Wir wollen auch 2007 das erfolgreichste österreichische Radteam bleiben“, gibt Rassinger die Richtung vor. Saisonhöhepunkt soll die Österreich-Rundfahrt werden. Dabei setzt Rassinger vor allem auf Thomas Rohregger und Christian Pfannberger. „Mit mit den beiden wollen wir die Österreich-Rundfahrt gewinnen“, hatte Rassinger vor einigen Wochen im Interview mit Radsport aktiv erklärt.

Das erste Teamtrainingslager findet im Januar in Spanien statt. In die neue Saison geht Elk Haus Simplon mit insgesamt 18 Fahrern. Den fünf Neuverpflichtungen (darunter Ex-T-Mobile-Profi Thomas Konecny und das österreichische Talent Stefan Denifl) steht nur ein Abgang (Jan Bárta) gegenüber.

Das Elk Haus Simplon-Aufgebot 2007:
Peter Pichler, Michael Pichler, Marc Weisshaupt, Wolfgang Murer, Thomas Rohregger, Harald Totschnig, Hannes Gründlinger, Jochen Summer, Stefan Rucker, Christian Pfannberger, Robert Lauscha, Martin Comploi, Harald Starzengruber, Jan Valach, Thomas Konecny, Stefan Denifl, Clemens Fankhauser, Markus Eibegger

Zugänge:
Jan Valach (Aposport Krone Linz), Thomas Konecny (Wiesenhof) , Stefan Denifl (Volksbank), Clemens Fankhauser (Velo Club Mantovani), Markus Eibegger (Neo-Profi)

Abgänge:
Jan Bárta

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)