30 Tage Rennpause

Gontschar bei teaminternen Blutkontrollen aufgefallen

11.05.2007  |  (Ra) - T-Mobile nimmt Sergej Gontschar für die nächsten 30 Tage aus dem Rennbetrieb. Das meldete das Team heute. Beim 36-jährigen Ukrainer waren während der Tour de Romandie bei unangemeldeten Kontrollen offenbar auffällige Blutwerte festgesttellt worden. Zwar bewegten sich die aufgezeichneten Daten innerhalb der zulässigen, vom Radsport-Weltverband UCI festgelegten Grenzwerte, und bedeuteten daher kein Dopingvergehen. In den kommenden Tagen sollen aber weitere Tests vorgenommen werden. Außerdem soll Gontschar im Rahmen des teaminternen Verhaltenskodex’ vernommen werden.

T-Mobile hatte den Zeitfahrspezialisten unter der Woche aus dem Giro-Aufgebot gestrichen. Offiziell hieß es, Gontschar sei nach einer Erkältung, die ihn zum vorzeitgen Ausstieg bei der Tour de Romandie gezwungen hätte, noch nicht wieder fit. später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine