87. Katalonien Rundfahrt

Cavendishs Höhenflug geht weiter

22.05.2007  |  (Ra) - Der für das T-Mobile-Team von negativen Schlagzeilen geprägte Tag geht mit einer positiven Nachricht zu Ende. Der junge Sprinter Mark Cavendish gewann bei der Katalonien-Rundfahrt die zweite Etappe und feierte damit bereits seinen vierten Saisonsieg. Auf dem 170 Kilometer langen Teilstück von Salou nach Perafort siegte der 22-jährige Engländer im Massensprint vor Aaron Kemps (Astana) und Leonardo Duque (Cofidis). Mit Bernhard Eisel auf Rang sieben landete ein weiterer T-Mobile-Fahrer unter den ersten Zehn.

"Mark war klar der Stärkste heute. So ein Sieg am Anfang einer schweren Rundfahrt gibt ihm und uns allen viel Selbstvertrauen", freute sich der Sportliche Leiter Jan Schaffrath. "Auch gestern beim Mannschaftszeitfahren war Mark schon einer der Stärksten. Wir sind alle überglücklich."

Beim Team Gerolsteiner lief es heute nicht ganz so rund. Gleich fünf Fahrer, darunter auch Markus Fothen, verloren Zeit auf Tagessieger Cavendish. Dazu wurde die Eifel-Equipe vom Sturzpech heimgesucht: Rund drei Kilometer vor dem Ziel war Sebastian Lang zu Fall gekommen, im Sprintfinale erwischte es den Schweizer Markus Zberg. "Beide haben Hautabschürfungen und Prellungen erlitten. Nach ersten Untersuchungen ist aber nichts gebrochen. Ich hoffe, dass beide weiterfahren können", erklärte der Sportliche Leiter Reimund Dietzen.

Auch Erik Zabel (Team Milram) kam heute nicht zum Zuge und belegte nur den 37. Platz.

Lange Zeit geprägt wurde die Etappe von dem Ausreißerduo Victor Hugo Pena (Unibet) und Francisco José Martínez (Team Andalucía). Beide wurden jedoch rechtzeitig zum Finale wieder eingeholt.

Neuer Führender in der Gesamtwertung ist Imanuel Erviti (Caisse d`Epargne), der die Führung von seinem Teamkollegen Vladimir Karpets übernahm. Caisse d`Epargne hatte gestern zum Auftakt der Rundfahrt das Mannschaftszeitfahren gewonnen.

Die ProTour-Rundfahrt, die am Sonntag zu Ende geht, wird morgen mit einem 182,1 Kilometer langen Teilstück von Perafort nach Tarrega fortgesetzt.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)