Tinkoff-Profi gewinnt Circuit de Lorraine

Jaksche mit grandiosem Comeback

27.05.2007  |  (Ra) - Doppelschlag durch Jörg Jaksche. Der Ansbacher in Diensten vom Team Tinkoff gewann die 159,8 Kilometer lange Schlussetappe des Circuit de Lorraine von Metz nach Hayange und sicherte sich dadurch auch den Gesamtsieg.

Der 30-jährige Deutsche kam als Solist knapp eine Minute vor der ersten Verfolgergruppe ins Ziel und feierte dadurch seine ersten beiden Saisonsiege. In der Endabrechnung lag Jaksche vor dem Niederländer Martijn Maaskan (Rabobank CT) und dem Spanier Eduardo Gonzalo (Agritubel), der heute Etappenzweiter wurde.

Jaksche fährt seit diesem Jahr für das Team Tinkoff. Eigentlich sollte er für seine Mannschaft am Giro d`Italia teilnehmen. Wegen einer möglichen Verstrickung in die Operacion Puerto wurde der 30-jährige Ansbacher jedoch aus dem Aufgebot genommen und feierte jetzt beim Circuit de Lorraine ein triumphales Comeback.

Grund zur Freude hatte heute auch Jaksches Landsmann Hannes Blank. Der Profi vom Continental Team CCI Differdange war lange Zeit mit dem Gesamtsieger als Ausreißer unterwegs, war an den Steigungen sehr aktiv und sicherte sich schließlich den Gesamtsieg in der Bergwertung.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine