Schulze überrascht bei Bayern Rundfahrt

Wiesenhof-Felt gibt die richtige Antwort

31.05.2007  |  (Ra) - Das dürfte Balsam für die ansonsten arg geschundene Seele des Wiesenhof-Felt Teams gewesen sein: Gestern gewann Sprinter André Schulze überraschend die Auftaktetappe der Bayern Rundfahrt und gab somit die sportliche Antwort auf die Bekanntgabe des Hauptsponsors Wiesenhof, sich am Jahresende zurückzuziehen.

,,Das war heute genau das richtige Signal unserer Mannschaft auf die turbulente letzte Woche", urteilte Ronny Lauke, Sportlicher Leiter des Team Wiesenhof-Felt. ,,Bei uns lässt keiner den Kopf hängen. Wenn man die ganze Etappe vorne in einer Spitzengruppe (mit Jörg Ludewig, d.Red.) präsent ist und am Ende gegen die starke Konkurrenz den Massensprint gewinnt, dann zeigt das unseren Teamgeist und Zusammenhalt. Ich muss der gesamten Mannschaft heute ein großes Lob aussprechen." Auch Schulze selbst, gerade erst von einer langwierigen Verletzung zurückgekehrt, freute sich über seinen Sieg gegen O`Grady, Kopp und Zabel. ,,Ich war im Finale super positioniert am Hinterrad von Erik Zabel. 200 Meter vor dem Ziel habe ich den Sprint eröffnet und bin einfach losgefahren. Dass es geklappt hat mit dem Etappensieg, macht mich sehr glücklich." Der 32-jährige Schulze, auch erster Gesamtführender der Rundfahrt, möchte das Trikot so lange wie möglich verteidigen und versuchen, selbst noch einmal Akzente zu setzen. ,,Auf der Etappe nach Eichstätt wird es für mich sicher nicht einfach. Aber ich werde mein Bestes geben und vielleicht noch eine Etappe gewinnen.“

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine