Herzstillstand

Barloworld-Profi Ryan Cox bei Not-OP gestorben

01.08.2007  |  (Ra) - Trauer um den südafrikanischen Radprofi Ryan Cox. Wie sein Barloworld-Team bekannt gab, starb der 28-Jährige in den frühen Morgenstunden bei einer Not-Operation in Johannisburg an Herzversagen.

Cox musste sich erst vor drei Wochen wegen einer Gefäßverletzung in der Leistengegend operieren lassen. Nun wollte er sich in seiner Heimat von der Operation erholen. Im Lauf des Montags verschlechterte sich jedoch sein Zustand.

Cox wurde daufhin in ein Johannisburger Krankenhaus eingeliefert und notoperiert. Dabei erlitt er einen Herzstillstand, Reanimationsbemühungen der Ärzte blieben vergeblich.

Claudio Corti, Teamchef von Cox bei Barloworld reagierte geschockt auf den Tod seines Fahrers: ,,Ryan war ein sehr talentierter Fahrer. Er hat sein Land voller Stolz vertreten. Er wurde in Südafrikaner als großertiger Botschafter angesehen. Das ganze Team ist in Gedanken bei seiner Familie."

Ryan Cox startete seine Karriere im Jahr 2001 in Deutschland beim Team Cologne. In seiner Laufbahn konnte er unter anderem die Tour de Langkawi gewinnen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Andalucia Ruta (2.HC, ESP)
  • Volta ao Algarve em Bicicleta (2.HC, POR)
  • Tour of Antalya (2.2, TUR)
  • Tour of Oman (2.HC, OMN)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, PHL)