Vorschau Baskenland-Rundfahrt

Wer bietet den Spaniern Paroli?

Foto zu dem Text "Wer bietet den Spaniern Paroli?"

Paris-Nizza-Gewinner Davide Rebellin führt Geroolsteiner bei der Baskenland-Rundfahrt an.

07.04.2008  |  (rsn) - Mit der am Montag beginnenden Baskenland-Rundfahrt wird die heiße Phase der Vorbereitung für die Ardennen-Klassiker eingeläutet. Die 18 ProTour-Teams und die per Wildcard eingeladene Mannschaft Karpin-Galicia sehen die sechstätige ProTour-Rundfahrt durch den spanischen Nordosten als wichtiges Rennen an, dementsprechend hart umkämpft werden die einzelnen Etappen hart umkämpft sein werden.

Bei der anspruchsvollen Rundfahrt über sechs Etappen sind auch diesmal wieder die Kletterer gefragt. Gleich fünf der sechs Tagesabschnitte sind gespickt mit Anstiegen der ersten, zweiten und dritten Kategorie. Über den Gesamtsieg wird aber wohl erst am Samstag das abschließende Einzelzeitfahren von Orio über 20 wellige Kilometer entscheiden.

Nicht dabei sein wird Vorjahressieger Juan José Cobo, der wegen körperlicher Probleme seine Teilnahme absagen musste. Cobos Saunier Duval-Team vertraut stattdessen auf den Spanier José Ángel Gómez Marchante und die beiden Italiener Leonardo Piepoli und Riccardo Ricco. Favorisiert sind auch diesmal wieder die heimischen Fahrer: Toursieger Alberto Contador (Astana) will nach der Kastilien-Rundfahrt sein nächstes Heimspiel gewinnen. Caisse d’Epargne wird vom jungen Luis Leon Sanchez angeführt, der bei Paris-Nizza eine Etappe gewann, Liquigas vom erfahrenen Manuel Beltran. Das baskische Euskaltel-Team tritt mit Igor Anton und Mikel Astarloza an, Quick Step Juan mit Manuel Garate und Carlos Barredo, CSC mit Carlos Sastre.

Schärfste Konkurrenten der Spanier sind der australische Tourzweite Cadel Evans (Silence-Lotto) sowie die Italiener Rinaldo Nocentini (Ag2r), Davide Rebellin (Gerolsteiner), Damiano Cunego (Lampre), die Luxemburger Fränk und Andy Schleck (CSC) sowie der Niederländer Thomas Dekker (Rabobank). Gerolsteiner kann nicht nur auf Rebellin bauen, sondern auch auf den Österreicher Bernhard Kohl, GP-Indurain-Sieger Fabian Wegmann sowie auf Tour-Hoffung Markus Fothen und den WM-Dritten Stefan Schumacher. Das zweite deutsche ProTour-Team Milram wird von U23-Weltmeister Peter Velits und vom Ukrainer Andrej Grivko angeführt, T-Mobile-Nachfolger High Road vom Luxemburger Kim Kirchen und vom Schweden Thomas Lövkvist.

Seit der Rundfahrtpremiere im Jahr 1924 konnten sich erst zwei deutsche Fahrer in die Siegerlisten eintragen. Der Kölner Rolf Wolfshohl siegte 1962, Andreas Klöden (damals Telekom) gewann im Jahr 2000.

Die Etappen:
07. April, Montag, 1. Etappe: Legazpia – Legazpia, 137 km
08. April, Dienstag, 2. Etappe: Legazpia - Erandio (153 km)
09. April, Mittwoch, 3. Etappe: Erandio – Viana, 195 km
10. April, Donnerstag, 4. Etappe: Viana - Vitoria – Gasteiz, 168 km
11. April, Freitag, 5. Etappe: Vitoria - Gasteiz – Orio, 162 km
12.April, Samstag, 6. Etappe: Orio - Orio (EZF, 20 km)

Die Teams:
Ag2r, Astana, Bouygues Telecom, Caisse D'Epargne, Cofidis, Credit Agricole, CSC, Euskaltel, Francaise des Jeux, Gerolsteiner, High Road, Karpin Galicia, Lampre, Liquigas, Milram, Quick Step, Rabobank, Saunier Duval, Silence Lotto

Mehr Informationen zu diesem Thema

14.04.2008Greipels Vorsprung schmilzt auf vier Punkte

(rsn) – André Greipel führt auch nach der Baskenland-Rundfahrt die ProTour-Gesamtwertung an. Allerdings schrumpfte der Vorsprung des High Road-Sprinters gegenüber dem neuen Zweiten, dem Spanier A

13.04.2008Contador: Ich bin stärker als die Tour-Favoriten

Orio (dpa/rsn) - Tour-de-France-Sieger Alberto Contador hat sich nach seinem überlegenen Start-Ziel-Sieg bei der schweren und hochrangig besetzten 48. Baskenland-Rundfahrt einen Seitenhieb auf seine

12.04.2008Contador gewinnt Baskenland-Rundfahrt

(rsn/dpa) - Der Spanier Alberto Contador (Astana) hat souverän die schwere und hochrangig besetzte Baskenland-RundfahrRundfahrt für sich entschieden.Der als Gesamtführender in das abschließende 2

11.04.2008Contador hat alles unter Kontrolle

(rsn) – Alberto Contador (Astana) hat auf der vorletzten Etappe der Baskenland-Rundfahrt sein gelbes Führungstrikot souverän verteidigt und seine Führung in der Gesamtwertung vor dem entscheidend

10.04.2008Possoni vom eigenen Kapitän noch gestellt

(rsn) – Es passiert nicht oft, dass ein Teamkollege den anderen einige Meter vor der Ziellinie im Sprint abfängt und ihm den sicher geglaubten Sieg noch entreißt. Auf der 4. Etappe der Baskenland-

10.04.2008Bettini nach schwerem Sturz ausgestiegen

(rsn) – Der Italiener Paolo Bettini (Quick Step) ist bei der Baskenland-Rundfahrt auf der 4. Etappe nach einem schlimmen Sturz vorzeitig ausgestiegen. Der Weltmeister, auf den vorherigen Tagesabsch

10.04.2008Kirchen fängt Possoni noch ab

(rsn) – Kim Kirchen (High Road) hat bei der Baskenland-Rundfahrt seine zweite Etappe gewonnen. Der 29-jährige Luxemburger, der sich im spanischen Nordwesten auf die Ardennenklassiker Ende April vor

09.04.2008Bettini muss sich erneut geschlagen geben

(rsn) – Für Paolo Bettini (Quick Step) hat es bei der Baskenland-Rundfahrt erneut nicht ganz gereicht. Der Weltmeister musste sich auf der 3. Etappe über 195 km von Erandio nach Viana im Sprint ei

08.04.2008Piva: "Einen Bettini schlägt man nicht jeden Tag"

(rsn) – Kim Kirchen liegt wieder voll im Plan. Der 29-jährige Luxemburger stürmte bei der 48. Baskenland-Rundfahrt zu seinem ersten Sieg seit fast zwei Jahren und bewies damit, dass er seine Erkä

08.04.2008Kirchen schlägt Bettini im Sprint

(rsn) – Kim Kirchen (High Road) hat die 2. Etappe der 48. Baskenland-Rundfahrt gewonnen. Der 29-jährige Luxemburger setzte sich nach 153km von Legazpia nach Erandio im Massensprint vor dem italien

08.04.2008Wegmann: Die Form stimmt

(rsn) – Im spanischen Nordwesten feierte Fabian Wegmann (Gerolsteiner) beim „GP Miguel Indurain“ am vergangenen Samstag seinen ersten Saisonsieg. Für den Deutschen Meister war es nach 2006 bere

07.04.2008Contador lässt die Konkurrenz im Regen stehen

(rsn) – Alberto Contador (Astana) zeigt auch bei der Baskenland-Rundfahrt gleich zu Beginn, wer der Favorit auf den Gesamtsieg ist. Der 25-jährige Spanier, der Ende März die Kastilien-Rundfahrt

Weitere Radsportnachrichten

25.07.2024Wallonie: Trentin gewinnt 4. Etappe und übernimmt Leadertrikot

(rsn) – Doppelschlag für das Tudor-Team und Matteo Trentin. Der Kapitän des Schweizer Teams hat die 4. Etappe der Tour de Wallonie gewonnen und damit auch Corbin Strong (Israel – PremierTech), d

25.07.2024Thomas kennt die Gründe für Pogacars Vuelta-Verzicht

(rsn) – Geraint Thomas ist bekannt dafür, dass er kein Blatt vor den Mund nimmt. Vor allem nicht in seinem Podcast “Watts Occuring“, der dadurch immer wieder interessante Neuigkeiten ans Tagesl

25.07.2024Die Aufgebote der Nationalteams für Olympia 2024 in Paris

(rsn) – Nach und nach werden die Teams für die Olympischen Spiele 2024 in Paris bekannt, bei denen am 27. Juli bereits die Einzelzeitfahren der Frauen und Männer anstehen, bevor eine Woche später

24.07.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wo geht´s zum Live-Ticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir über die wic

24.07.2024Geschke würde “gerne nochmal zur WM fahren“

(rsn) – Simon Geschke hat seine letzte Tour de France beendet. Bei zwölf Teilnahmen gelang ihm 2015 in Pra-Loup einer seiner drei Profisiege der Karriere, die zum im Oktober ihr Ende finden wird. V

24.07.2024Alsace: Deutsches U23-Nationalteam rast zum Auftaktsieg

(rsn) - Die deutsche U23-Nationalmannschaft hat das Teamzeitfahren zum Auftakt der Tour Alsace (2.2) gewonnen. Auf dem 4,3 Kilometer langen Kurs von Sausheim waren Tim Torn Teutenberg, Niklas Behrens

24.07.2024Hoelgaard gewinnt Königsetappe in der Wallonie

(rsn) - So nah war Jimmy Janssens seinem ersten Sieg als Profi seit Jahren nicht mehr gekommen. Der 35 Jahre alte und nimmermüde Alpecin-Helfer war auf der 193 Kilometer langen und mit 3500 Höhenmet

24.07.2024Erstes Team gibt Vuelta-Kader bekannt

(rsn) – Drei Wochen vor dem Start der Vuelta a Espana am 17. August hat das erste Team offiziell seine acht Fahrer bekanntgegeben. Das ProTeam Euskaltel – Euskadi, das mit einer Wildcard an den St

24.07.2024Ausreißer Andersen schnappt Santic - Wibatech den Sieg weg

(rsn) - Zum Auftakt der Dookola Mazowsza (2.2) hat Bartlomiej Proc (Santic – Wibatech) seine dritte Podiumsplatzierung binnen vier Tagen eingefahren. Der Pole gewann zwar nach 168 Kilometern rund um

24.07.2024Moschetti im Training von Lastwagen überrollt

(rsn) – Matteo Moschetti ist im Training in seiner italienischen Heimat von einem Lastwagen angefahren wurden. Auf seiner letzten Ausfahrt in der Lombardei, bevor er zur morgen beginnenden Czech Tou

24.07.2024Wirbelfraktur bei Roglic

(rsn) – Die 12. Etappe der Tour de France 2024 wird Primoz Roglic (Red Bull – Bora – hansgrohe) noch länger in Erinnerung bleiben. Nicht nur, dass sein Sturz weniger Kilometer vor dem Ziel in V

24.07.2024Women’s Grand Prix Stuttgart startet mit zehn WorldTeams in Böblingen

(rsn) – Nach der gelungenen Premiere im Vorjahr geht der Women’s Cycling Grand Prix Stuttgart und Region am 15. September in die zweite Runde. Von Böblingen führt die Strecke über eine große

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Ethias-Tour de Wallonie (2.Pro, BEL)
  • Volta a Portugal (2.1, GER)
  • Dookola Mazowsza (2.2, POL)
  • Tour Alsace (2.2, FRA)